City-Solar-Gruppe: bisheriger politischer Chefkorrespondent von RTL und n-tv verstärkt das Unternehmen

NULL

Die City-Solar-Gruppe freut sich über einen prominenten Neuzugang: Dr. Gerhard Hofmann, bisher Chefkorrespondent von RTL und n-tv, suchte eine neue berufliche Herausforderung und fand sie bei dem Solar-Unternehmen mit Hauptsitz im rheinland-pfälzischen Bad Kreuznach. Dienstsitz bleibt für ihn allerdings Berlin. Von der dortigen City-Solar-Repräsentanz aus will Hofmann vor allem seine langjährigen Kontakte in Politik und Medien nutzen, um die Aktivität des Unternehmens zu fördern, heißt es in der Pressemitteilung.
Im August 1994 begann Hofmann bei RTL als Leiter des damaligen Hauptstadtstudios in Bonn. Fünf Jahre später wurde er politischer Chefkorrespondent für RTL in Berlin; seit November 2006 übte er diese Tätigkeit auch für den Nachrichtensender n-tv aus. Vor seiner Zeit bei RTL war Hofmann in verschiedenen journalistischen Funktionen beim Bayerischen Rundfunk und Südwestfunk tätig – unter anderem als ARD-Korrespondent in Buenos Aires.

Weltgrößtes Solarstrom-Kraftwerk im spanischen Beneixama
Sein neuer Arbeitgeber, die City Solar AG, wurde 2003 gegründet und zählt mittlerweile zu den führenden Herstellern von Photovoltaik-Großkraftwerken in Europa. Am stärksten ist das Unternehmen in Deutschland (20 % Marktanteil) und Spanien (30 %) positioniert. Unter anderem initiierte und baute City Solar das derzeit weltgrößte PV-Kraftwerk im spanischen Beneixama (Provinz Alicante). Um auf Dauer unabhängig agieren zu können und den Markt mit eigenen Innovationen zu bereichern, investiert die Gruppe außerdem viel in die eigene Forschung.
Weitere Informationen zum Solar-Kraftwerk Beneixama: http://www.solarserver.de/solarmagazin/anlageaugust2007.html.

07.02.2008 | Quelle: City Solar AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen