Solar-International Energy präsentiert neue Hochleistungs-Solarkollektoren

NULL

Die Solar-International Energy Ltd. (Frechen) beginnt ab Februar 2008 mit der Produktion neuer Vakuumröhrenkollektoren und Flachkollektoren, die beide mit einem Heat-Pipe-System ausgestattet sind, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Die Hochleistungs-Vakumröhrenkollektoren seien vorwiegend für Großanlagen in der Industrie oder für Wohngebäude konzipiert, die eine hohe solare Deckungrate benötigen. Völlig neu sei der „VRK F-104 MRC“. Der Rahmen und Sammelkasten, sowie die Abdeckung bestehen laut Solar-International Energy aus Edelstahl, das Sammlerrohr aus drei Kammern und somit werde die Wärmeträgerflüssigkeit durch einen direkt umflossenen Kondensator mit speziellem Wärmeübertragungssystem dreifach erwärmt.
Die 3-fach beschichteten Vakuum-Röhren haben nach Angaben des Herstellers eine Sondergröße von 1.800 mm Länge und 70 mm Durchmesser.

Die witterungsbeständigen CPC-Spiegel seien extra in einem Lichtlabor vermessen worden um eine optimale Wölbung zu konstruieren zu können. Röhren und Spiegel sind laut Solar-International Energy nanobeschichtet und daher schmutzabweisend. „Der Kollektor ist absolut eigensicher, weil besonderes auf Dehnungen und Spannungen geachtet und der Prüfdrück mit 40 bar durchgeführt wurde. Der Kollektor wird mit 16 Röhren hergestellt, was eine aktive Absorberfläche von 5,10 m² ausmacht“, heißt es in der Pressemitteilung.

Heat-Pipe-System und neues Isolierverfahren
Eine vollkommen neue Konstruktion sei der Flachkollektor „F-117 HP, der erste solche Kollektor mit Heat-Pipe-System. Die Funktion sei wie beim Röhrenkollektor, ebenfalls mit Sammelkasten und direkt umflossenen Kondensator. Hier werde die Wärme direkt zum Sammelrohr transportiert und in den Speicher abgeführt, ohne dass die Wärmeträgerflüssigkeit wie bei üblichen Flachkollektoren noch meterlang durch die Mäanderrohre fließe. Auch hier sei eine neue Wärmeübertragung von dem Absorber (BlueTec) zur Heat-Pipe-Röhre konzipiert worden. „Der Kollektor F-117 HP hat bei den ersten Tests ca. 30 % mehr Leistung erbracht als die üblichen guten Flachkollektoren auf dem Markt“, so die Solar-International Energy Ltd. Diese Werte würden noch gesteigert, da eine vollkommen neue Isolierung verwendet werde und zwar bei dem VRK F-104 MRC und dem Flachkollektor F-117 HP. Beide Kollektoren werden laut Hersteller mit NanoGel oder auch AeroGel ausgestattet. Dieses Isolierverfahren habe die NASA entwickelt und es habe einen 4 bis 7-fach höheren Dämmwert als Mineralwolle. „Diese neuen Kollektoren sind hier in Deutschland praktisch frostresistent. Das Preisniveau liegt für beide Kollektoren im Bereich der üblichen Qualitäts-Kollektoren auf dem Markt. Erfreulich ist die lange Garantiezeit von 12 Jahren“, so der Hersteller.

07.02.2008 | Quelle: Solar-International Energy Ltd.; open PR | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen