SMA Solar Technology AG mit dem Intersolar AWARD 2008 ausgezeichnet

NULL

Für den neuen Multistring-Solar-Wechselrichter “Sunny Boy 5000TL” erhielt SMA am 12.06.2008 den “Intersolar Award 2008” der weltweit größten Solartechnik-Messe. Neben dem ergonomischen Design und der einfachen Montage war es vor allem die Kommunikation über den Funkstandard “Bluetooth”, welche die Jury überzeugte. Alle Geräte der neuen Sunny Boy-Generation sind mit diesem erprobten, weltweit einsetzbaren Funkstandard ausgestattet, der auch industriellen Ansprüchen genügt. Sie bieten damit bei Bedarf die Möglichkeit der kabellosen Photovoltaik-Anlagenüberwachung und -diagnose per Notebook oder PC. Der Intersolar Award verfolgt das Ziel, die Innovationskraft der Solar-Branche stärker sichtbar zu machen. Zum ersten Mal wurden in diesem Jahr neuartige, wegweisende Produkte und Dienstleistungen der Photovoltaik und Solarthermie mit dem Intersolar Award prämiert.

Wechselrichter vernetzen sich über große Entfernungen
Gerade erst wurde der neue Sunny Boy 5000TL mit dem if-Design-Award ausgezeichnet, jetzt hat er für seine Bluetooth-Kommunikation auch den Intersolar Award erhalten. SMA setzt in den Geräten als einziger Hersteller von Solar-Wechselrichtern Bluetooth Class 1 ein, das eine Reichweite von bis zu 100 Metern im Freien bietet. Die Geräte vernetzen sich untereinander und fungieren dabei als Repeater. Mit Bluetooth Class1 können sich bis zu 100 Geräte verbinden, wobei der Abstand zum Nachbargerät nicht größer als 100 Meter im Freien betragen darf. “Stellt man sich nun eine Anlage vor, in der 100 Geräte in je 100 Metern Entfernung installiert werden, so vernetzen sich die Geräte über eine Distanz von zehn Kilometern. Ein Notebook zum Beispiel muss sich nur in Reichweite zu einem der Wechselrichter befinden und kann dank Bluetooth dennoch mit allen Geräten kommunizieren, so als würden sie sich selbst in direkter Reichweite des Notebooks befinden. Das vereinfacht den Service natürlich entscheidend”, erläutert Dr. Bernd Engel, SMA Bereichsleiter Entwicklung. “Ein hoher Innovationsgrad, der durch die Verleihung des Intersolar Awards einmal mehr bestätigt wird”, ergänzt Engel.

Kostensenkungen durch entfallende Verkabelung und Fehlererkennung
Neben der vereinfachten Anlagendiagnose und -wartung für den Fachhandwerker bietet der Einsatz von Bluetooth auch eine Vielzahl
an Vorteilen für den Betreiber von Solarstromanlagen: Der Einsatz von Bluetooth senkt die Investitionskosten der Anlage, da keine zusätzliche Verkabelung nötig ist. Außerdem dient die Vernetzung der Geräte über Bluetooth der Anlagenüberwachung und damit einer Sicherung der Investition. Störungen werden per Fernüberwachung lokalisiert und damit schneller erkannt und behoben. Durch die Vermeidung unnötiger Stillstandszeiten wird der Ertrag der Anlage gesichert.

97 Prozent Wirkungsgrad
Auch für Präsentationszwecke ist die Vernetzung der Wechselrichter über Bluetooth notwendige Voraussetzung, um aktuelle Werte einer PV-Anlage darstellen zu können. Durch die Möglichkeit der Vernetzung eignet sich Bluetooth ideal für den Aufbau einer drahtlosen Anlagenkommunikation. SMA bietet seinen Kunden hier eine Lösung an, die zuverlässig, leistungsfähig und günstig zugleich ist – ohne zusätzlichen Installationsaufwand. Mit einem Wirkungsgrad von 97 Prozent und Multistring-Technologie bringe der Sunny Boy 5000TL zudem eine sehr gute Anpassungsfähigkeit an nahezu alle Modulkonfigurationen mit, betont der Hersteller.

20.06.2008 | Quelle: SMA Solar Technology AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen