CENTROSOLAR Group AG schließt langfristige Liefervereinbarung mit United Solar über Dünnschicht-Solarzellen

NULL

Die Centrosolar AG, hunderprozentige Tochter der CENTROSOLAR Group AG (München), hat ein 4-jähriges Lieferabkommen mit der United Solar Ovonic LL geschlossen, einem amerikanischen Hersteller von Dünnschicht-Solarzellen, der eine hunderprozentige Tochter der an der NASDAQ gelisteten Energy Conversion Devices Inc. ist. Von 2008 bis einschließlich 2011 werde CENTROSOLAR langfristig ausreichende Liefermengen des wichtigen Vorproduktes für die Dünnschicht-Solarmodulproduktion in Paderborn erhalten, um substantiell weiterzuwachsen, heißt es in der Pressemitteilung der CENTROSOLAR AG. Damit bauen UNI-SOLAR und CENTROSOLAR (inkl. u. a. Biohaus) ihre langjährige Partnerschaft weiter aus. Die UNI-SOLAR-Laminate bestehen nicht aus dem im Markt knappen Polysilizium. Der “Roll to Roll”-Prozess und die Produktionsmaschinen sind geschützte Eigenentwicklungen.
Die biegsamen Laminate, die in Kunststoff eingebettet sind, sind laut CENTROSOLAR besonders haltbar und reduzieren das Risiko einer Beschädigung. Sie eigneten sich ideal für die Gebäudeintegration und seien aufgrund ihres geringen Gewichtes konkurrenzlos auf Dächern, die das Gewicht herkömmlicher Glasmodule nicht tragen können. Darüber hinaus liefere die aSi-Dünnschichttechnik bei Bewölkung bessere Erträge als kristalline Zellen. UNI-SOLAR zählt zu den ältesten Dünnschichtherstellern weltweit. Die Haltbarkeit der Produkte sei durch Langzeiterfahrung erwiesen, betont CENTROSOLAR.

Dünnschicht-Solardachziegel und Solardachbahnen für die gebäudeintegrierte Photovoltaik (BIPV)
Dünnschicht-Solarzellen sind, wie die vorherrschenden kristallinen Silizium-Zellen, angesichts einer sprunghaft gestiegenen Weltnachfrage ein sehr knappes Vorprodukt für die Herstellung von Solarmodulen geworden. Die CENTROSOLAR Group AG verarbeitet in ihren eigenen Modulwerken in Doesburg/NL und Wismar/D kristalline Zellen zu konventionellen Solarmodulen und ihrem Werk in Paderborn zu Dünnschicht-Solardachziegeln und Solardachbahnen. Für CENTROSOLAR ist die Dünnschichttechnik, die aktuell knapp 10% der Umsätze im Segment “Solar Integrated Systems” ausmacht, eine ideale Ergänzung der ansonsten auf die kristalline Solartechnik konzentrierten Module und Systeme. Mit den Produktlinien “BIOSOL Solardachziegel”, “BIOSOL PV Membrane”; “BIOSOL PV Plate” und “BIOSOL XXL” ist die in der Centrosolar AG aufgegangene Firma Biohaus bereits seit einigen Jahren Marktführer im Bereich der gebäudeintegrierten Photovoltaik (BIPV). Gerade im Segment der gebäudeintegrierten Photovoltaik, bei dem die Solarmodule die bisherige Dacheindeckung komplett ersetzen, wird ein überproportionales Wachstum erwartet.

01.07.2008 | Quelle: CENTROSOLAR Group AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen