Photovoltaik: Solarfun und Schüco schließen Kaufvertrag über 47 MW

NULL

Die Solarfun Power Holdings Co., Ltd. (Shanghai), Hersteller von Solarzellen, Photovoltaik-Modulen und Siliziumblöcken in China, hat am 15.07.2008 bekanntgegeben, dass eine ihrer hundertprozentigen Tochtergesellschaften einen Vertrag über die Lieferung von Solarmodulen mit einer Gesamtleistung von 47 Megawatt (MW) mit Schüco International KG (“Schüco”), einem führenden Anbieter für Photovoltaiksystemen in Europa, geschlossen hat. Gemäß dem Vertrag habe sich Solarfun verpflichtet, die Module an Schüco zu einem Festpreis zu liefern, der anhand eines verbindlichen Lieferplans für die Zeit von Dezember 2008 bis Oktober 2009 festgesetzt werde. Die PV-Module seien zum Einbau in Solarstrom-Großprojekte in Südosteuropa und dem Nahen Osten vorgesehen, heißt es in der Pressemitteilung.

Projektvertrag soll Märkte in Südosteuropa und im Nahen Osten erschließen
“Das ist unser bisher größter Projektvertrag und wir sind sehr zufrieden, dass wir ihn mit Schüco schließen konnten”, kommentiert Solarfun-Vorstand Harold Hoskens. “Schüco ist in Europa ein führender Anbieter von PV-Systemen und als bedeutendes Unternehmen auf dem stetig wachsenden PV-Markt anerkannt. Wir freuen uns auf den weiteren Ausbau unserer Geschäftsbeziehung. Besonders freuen wir uns darüber, bei dem Projekt als Partner aufzutreten, weil wir dadurch die Möglichkeit erhalten, unsere Geschäfte über die etablierteren Märkte in Europa hinaus zu erweitern und unsere PV-Module in großem Umfang auch in Südosteuropa und dem Nahen Osten einzuführen, wo sich unserer Überzeugung nach in naher Zukunft Schlüsselmärkte für Solarenergie auftun werden”, so Hoskens weiter.

15.07.2008 | Quelle: Solarfun Power Holdings Co, Ltd. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen