Weltgrößte Freiflächen-Solarstromanlage mit CIS-Modulen und Wechselrichtern von Sputnik Engineering in Spanien am Netz

NULL

Der Schweizer Wechselrichter-Hersteller Sputnik Engineering AG und der Photovoltaik-Systemanbieter Würth Solergy haben im spanischen Albacete die größte Freiflächen-Photovoltaikanlage mit Modulen aus Kupfer-Indium-Diselenid (CIS) in Betrieb genommen. Das Solar-System aus 41.600 Solarmodulen und 100-Kilowatt-Zentralwechselrichtern leistet insgesamt 3,26 Megawatt (MWp). Die CIS-Technologie spielt ihre Vorteile besonders bei hohen Umgebungstemperaturen aus. Verglichen mit Standardsolarmodulen aus kristallinem Silizium haben CIS-Module einen günstigeren Temperaturkoeffizienten, das heißt die Modulleistung nimmt bei höheren Betriebstemperaturen weniger stark ab.
Den Wechselrichtern der Sputnik Engineering AG machen hohe Temperaturen ebenfalls nichts aus: Dank eines intelligenten Kühlkonzepts speisen die Geräte auch bei Umgebungstemperaturen von bis zu 45 Grad Celsius noch ihre volle Nennleistung ins öffentliche Netz ein. Francisco Belmonte, Geschäftsführer der lokalen Ingenieurgesellschaft Fotovoltaica del Peral S.L., die das System betreibt, rechnet dank der hochwertigen Komponenten mit einem Jahresertrag von 1.607 Kilowattstunden pro installiertem Kilowatt, was selbst für das sonnenverwöhnte Spanien sehr viel ist. Der erste Dauertest ergab bereits eine Performance Ratio (Verhältnis von Nutzertrag und Sollertrag) von 82 Prozent. “Die Wechselrichter haben mich insbesondere wegen ihres hervorragenden Preisleistungsverhältnisses überzeugt”, erklärt Belmonte.
Mit den sinkenden Einspeisetarifen wird dieses Alleinstellungsmerkmal immer wichtiger werden: Ende September will die spanische Regierung ein neues Einspeisegesetz für Solarstrom verabschieden, das deutliche Kürzungen vorsieht. “Wir sind davon überzeugt, dass sich Solarstromanlagen mit unseren Wechselrichtern auch bei den reduzierten Einspeisetarifen noch rechnen”, erklärt Sputnik-Geschäftsleiter Christoph von Bergen. SolarMax-Wechselrichter von Sputnik Engineering werden bereits seit 2004 in Spanien installiert. 2006 gründete Sputnik die spanische Niederlassung Sputnik Engineering Ibérica S.r.l. in Madrid. Allein in diesem Jahr will Sputnik Wechselrichter mit einer Gesamtleistung von 115 Megawatt nach Spanien verkaufen. Der Schwäbisch Haller Systemanbieter Würth Solergy verkauft SolarMax-String- und Zentralwechselrichter als OEM-Produkte namens “solarSTAR” seit vergangenem Jahr – nicht nur in Spanien – im Megawattbereich.

17.09.2008 | Quelle: Sputnik Engineering AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen