Solar-Unternehmen systaic AG macht Umsatzsprung auf 125 Millionen Euro nach neun Monaten

NULL

Der seit dem 30. September 2008 im Prime Standard Segment notierte Photovoltaik-Hersteller systaic AG (Düsseldorf) berichtet in einer Pressemitteilung vom erfolgreichen Abschluss des dritten Quartals 2008. “Wir haben in den ersten neun Monaten 2008 nach vorläufigen Berechnungen einen Umsatz von rund 125 Millionen Euro erreicht, nach 14 Millionen Euro im gleichen Zeitraum des Vorjahres” erklärt Finanzvorstand Heiko Piossek. Damit habe SYSTAIC den Umsatz des gesamten Jahres 2007 in Höhe von 30 Millionen Euro bereits zum dritten Quartal 2008 mehr als vervierfacht. “Unsere Kapazitäten sind überdies bis zum Jahresende voll ausgelastet, wir bekräftigen daher auch die zuletzt aufgestellte Prognose von über 200 Millionen Euro Jahresumsatz für 2008”, so Piossek weiter.
Die Verneunfachung des Umsatzes gegenüber dem Vorjahreszeitraum begründet das Solartechnologieunternehmen unter anderem mit dem erfolgreichen Abschluss der Solarkraftwerksprojekte in Spanien: Die in diesem Bereich so wichtigen Eintragungen in das Anlagenregister (RIPRE) seien vorgenommen worden. Mit dem Käufer der SYSTAIC Solarstromkraftwerke, Eurovoltaic, seien die Anlagen bei Belmez in der Nähe von Córdoba abgerechnet worden.

Da der spanische Ministerrat kürzlich entschieden hat, für Freiflächenanlagen, die nach dem 29.09.08 an das Netz gehen, 0,32 Euro je kWh zu vergüten – ursprünglich waren nur 0,29 Euro vorgesehen – bleibe der spanische Markt weiterhin lukrativ für die SYSTAIC Gruppe. Dort sowie besonders in Italien und weiteren europäischen Ländern verfüge SYSTAIC über eine umfassende Auftrags-Pipeline, die im Solarkraftwerks-Bereich weiteres deutliches Wachstum auch über das laufende Geschäftsjahr hinaus erwarten lasse.
In Deutschland sind die Auftragsbücher nach Angaben des Unternehmens ebenfalls gut gefüllt, auch wenn der im März dieses Jahres geschlossene Rahmenvertrag mit der Colonia Real Estate AG durch die systaic AG aufgekündigt worden sei. Grund sei gewesen, dass bis zuletzt keiner der im Rahmenvertrag vereinbarten Einzelaufträge durch Colonia Real Estate erteilt worden sei. Die vorgehaltenen Kapazitäten seien an andere Kunden im In- und Ausland vergeben, so dass das Umsatzziel für das Gesamtjahr 2008 weiterhin Gültigkeit habe, betont die systaic AG.

02.10.2008 | Quelle: systaic AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen