Solar Millennium verkauft Anteile der Andasol-Kraftwerke an Solar-Fonds

NULL

Die Solar Millennium AG (Erlangen) hat eine Einigung über die Veräußerung von Anteilen an den Andasol-Kraftwerken an einen Solarfonds erzielt, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Der Verkauf stehe derzeit noch unter Gremienvorbehalt und unterliege damit aufschiebenden Bedingungen. Die beteiligten Parteien hätten sich darauf verständigt, Vertraulichkeit über die Einzelheiten der Transaktion zu bewahren, bis die Gremienbeschlüsse vorliegen. “Neben den Erlösen aus den Geschäftsfeldern Projektentwicklung, Technologie und Kraftwerksbau sichern die Anteilsveräußerungen das prognostizierte Ergebnis nach Steuern der Solar Millennium AG für das laufende Geschäftsjahr von 18 Millionen Euro”, heißt es in der Pressemitteilung.

Solar Millennium habe mit dem Fonds-Konzept neben den klassischen Finanzierungswegen ein Instrument gewählt, welches der Gruppe insbesondere vor dem Hintergrund der tiefgreifenden Finanzmarktkrise die notwendige Flexibilität und einen erweiterten Handlungsspielraum biete. Den Investoren eröffne der derzeit weltweit größte Solar-Fonds die Möglichkeit, sich am Betrieb der ersten Parabolrinnen-Kraftwerke Europas zu beteiligen und damit eine nachhaltige und klimafreundliche Energieerzeugung unmittelbar voranzutreiben.

Finanzvorstand Mayer: “Solarthermische Kraftwerke bieten eine gleichermaßen sichere wie renditestarke Geldanlage”
“Mit diesem innovativen Konzept haben wir uns in kürzester Zeit auf die veränderten Bedingungen am Finanzmarkt eingestellt. Im Hinblick auf unsere gut gefüllte Projektpipeline ist die Finanzierung über Fonds auch für unsere zukünftigen Projekte eine hervorragende Alternative”, kommentiert Christian Beltle, Vorstandsvorsitzender der Solar Millennium AG. Thomas Mayer, Finanzvorstand der Solar Millennium AG, ergänzt: “Solarthermische Kraftwerke bieten eine gleichermaßen sichere wie renditestarke Geldanlage, die zudem durch eine staatlich garantierte Einspeisevergütung abgesichert ist. Wir haben somit ein Finanzierungsinstrument geschaffen, das sowohl der Entwicklung von solarthermischen Kraftwerken förderlich ist als auch eine solide Investitionsmöglichkeit für langfristig orientierte Anleger darstellt.” Das vorläufige Ergebnis der Gesellschaft soll im Dezember veröffentlicht werden.

29.10.2008 | Quelle: Solar Millennium AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen