Stipendienprogramm für internationalen Wissenstransfer zu erneuerbaren Energien und Energieeffizienz: Bewerbungsfrist endet am 30.11.

NULL

Mit dem durch die Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums geförderten TREE-Projekt unterstützt die Renewables Academy (RENAC) AG mit einem mehrstufigen Seminarkonzept den Wissenstransfer in Sachen erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Klimaschutz aus Deutschland in 13 Länder in Südamerika, Afrika und Asien. Insgesamt 400 Entscheider aus Politik und Privatwirtschaft sowie Ingenieure werden in der ersten Projektphase jeweils ein Woche lang im RENAC-Trainingszentrum in Berlin geschult. Interessenten können sich noch bis zum 30.11.08 bei der RENAC für ein TREE-Seminarstipendium in Berlin bewerben.
Das Projekt TREE (Transfer Renewable Energy & Efficiency) leistet durch Wissenstransfer einen wichtigen Beitrag zum Kapazitätsaufbau in vielen Schwellen- und Entwicklungsländern und hilft so weltweit erneuerbare Energien und den effizienten Umgang mit Energie voranzubringen”, beschreibt Michael Müller, parlamentarischer Staatssekretär im Bundesumweltministerium, die Seminare, die zwischen Dezember 2008 und Februar 2009 stattfinden. Deutsche Unternehmen sind dazu eingeladen, ausländische Geschäftspartner über diese Möglichkeit zu informieren. Das Bewerbungsformular steht zum Herunterladen bereit unter http://www.tree-project.de.

Qualifizierungen in Solarthermie und Photovoltaik; Kurse zu solarthermischen Kraftwerken
TREE ist ein Stipendienprogramm, welches die Reisekosten, Unterbringung und die Seminarkosten umfasst. “Das Programm richtet sich an Teilnehmer, die das erworbene Wissen in bestmöglicher Weise in ihrem Beruf, in Politik oder Wirtschaft umsetzen können”, sagt Berthold Breid, Vorstand der RENAC. Für den Ausbau von erneuerbaren Energien und die Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen bedarf es vielfältiger Voraussetzungen: Entscheidungsträger erhalten einen Überblick zu Technologien, Kosten, Finanzierung, Rahmenbedingungen und Implementierungsstrategien. Die Kurse unterstützen Entscheider bei der Nutzung von erneuerbaren Energien und bei Energieeffizienzmaßnahmen im eigenen Land und bieten den Austausch mit Vertretern anderer Länder. Für Ingenieure werden Qualifizierungen für die Technologien Solarthermie, Photovoltaik im Netzbetrieb oder als Inselsystem angeboten. Die Teilnehmer erhalten theoretische und praktische Planungs- und Installationskenntnisse im RENAC-Trainingszentrum. In einigen Ländern werden direkt vor Ort Kurse zu solarthermischen Kraftwerken angeboten.

Online-Plattform mit Fernkursen
Im Frühjahr 2009 wird es einen weiteren einwöchigen Vertiefungskurs in Berlin geben und über das ganze Jahr 2009 Fernkurse über eine Online-Plattform, sowie die Möglichkeit zu individuellen Beratungsgesprächen. TREE-Stipendienplätze werden jedoch nur bis zum 30.11.08 vergeben. Die Renewables Academy mit Sitz in Berlin bietet Aus- und Weiterbildung zu erneuerbaren Energien und Energieeffizienz. In den – auf Deutsch oder Englisch stattfindenden – Kursen im RENAC-Trainingszentrum können die Teilnehmer technisches und nicht-technisches Wissen erwerben.
Weitere Informationen:
http://www.tree-project.de
http://www.renac.de

12.11.2008 | Quelle: Renewables Academy AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen