VR LEASING will Landwirten mit Photovoltaik und Biogas neue Technologiefelder erschließen

NULL

Landwirte und Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft können mit Leasing sprichwörtlich neue Energie(n) gewinnen, so die VR LEASING-Gruppe in einer Pressemitteilung. Als erster Anbieter im Markt integriere VR LEASING die Förderprogramme der Landwirtschaftlichen Rentenbank (LRB) in ihre Leasingkonzepte. Auf der Agrarmesse EuroTier 2008 in Hannover stellt die VR LEASING dazu ein Pilotprojekt im Bereich erneuerbare Energien vor und präsentiert sich vom 11. bis 14. November 2008 in Halle 26. Regenerative Energien bergen für die Agrarwirtschaft hoch interessante, vielfach noch ungeahnte Potenziale, heißt es in der Pressemitteilung. Von den Landwirten konsequent praktizierter Klimaschutz schone nicht nur die Umwelt, er zahle sich auch wirtschaftlich aus. Die gestiegenen Energiepreise und die im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) fixierten Einspeisevergütungen lieferten dabei entscheidende Anreize und Investitionssicherheit. Beste Voraussetzungen also, geeignete Dachflächen für die Installation einer Photovoltaik-Anlage zu nutzen und die “Abfallprodukte” aus der Tierhaltung in einer Biogasanlage energetisch zu verwerten.

Neue Handlungsspielräume durch Investitionen in Technologien zur Energiegewinnung
Ab einem Investitionsvolumen von 50.000 Euro bietet die VR LEASING spezifische Leasingangebote für Anlagen dieser Art. Und ab einem Investitionsvolumen von 125.000 Euro könne ein leistungsstarkes Leasingpaket unter Einbeziehung des Rentenbank-Förderprogramms “Energie vom Land” geschnürt werden. “Wir erarbeiten für jeden Landwirt ein genau auf seine individuellen Bedürfnisse zugeschnittenes Leasingmodell, das die Vorteile des Förderprogramms gleich mit einschließt”, erläutert Horst A. Leonhardt, Leiter Energie & Umwelt bei der VR LEASING. Die Finanzierungsalternative Leasing eröffne bei Investitionen in Technologien zur Energiegewinnung interessante Handlungsspielräume, denn bestehende Kreditlinien bei der Hausbank blieben unberührt. Auch Grundschulden würden nicht verlangt, weil sich die Leasingzahlungen über die Erträge der Anlagen tragen. Und die neuen Rentenbank-Förderprogramme machten eine Leasingfinanzierung zusätzlich attraktiv. Schon heute sei die VR LEASING ein wichtiger Finanzierungspartner von Landwirten und Agrarunternehmen. Der Eschborner Spezialfinanzierer prüfe aktuell sogar eine Ausdehnung des Angebots auf landwirtschaftliche Maschinen und Anlagen.

Beantragung und komplette Abwicklung der Förderung
“Unser Angebot ist eine hochinteressante Alternative zu den bisherigen Förderkrediten”, erklärt Leonhardt. Doch interessierte Landwirte profitierten nicht nur von den besonders günstigen Leasingkonditionen, die durch die Einbindung des Rentenbank-Förderprogramms entstünden. So übernehme die VR LEASING auch die Beantragung und komplette Abwicklung der Förderung. Dazu Leonhardt: “Wer das Zukunftsfeld Energiegewinnung für sich erschließen will, findet bei uns ein großes Branchen- und Objekt-Know-how sowie umfassende Leistungen aus einer Hand. Dazu gehört zum Beispiel der Abschluss einer Allgefahrenversicherung, die auch gegen Nutzungsausfall schützt.” Zudem hätten die Finanzierungsexperten auch neueste Marktentwicklungen und die daraus resultierenden Vorteile für ihre gewerblichen Kunden im Blick. Wer sich auf der Messe EuroTier 2008 zu seinem Wunschprojekt und den entsprechenden Fördermöglichkeiten informieren möchte, dem stehen die Experten aus dem genossenschaftlichen FinanzVerbund mit Rat und Tat zur Seite.

12.11.2008 | Quelle: VR LEASING-Gruppe | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen