SolarWorld AG erhält Deutschen Nachhaltigkeitspreis: Photovoltaik-Konzern gleich in zwei Kategorien erfolgreich

NULL

Die SolarWorld AG erhält den Deutschen Nachhaltigkeitspreis. Mit dem Preis für “Deutschlands nachhaltigste Produktion 2008” und der Nominierung als “Deutschlands nachhaltigste Marke” wird der Solarstrom-Technologiekonzern als einziges Unternehmen gleich in zwei Kategorien ausgezeichnet. Der Preis unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler wird auf dem Deutschen Nachhaltigkeitstag am 5. Dezember offiziell verliehen werden. Die Jury honoriert die konsequente Ausrichtung der SolarWorld AG auf nachhaltige Produkte, nachhaltige Produktion und nachhaltiges Engagement. Frank H. Asbeck, Vorstandsvorsitzender der SolarWorld AG kommentiert: “Nachhaltigkeit ist der Kern unseres Geschäftsmodells. Mit unseren Produkten ermöglichen wir es den Menschen weltweit und dauerhaft, sauberen Strom zu erzeugen”. Der Nachhaltigkeitsgedanke setzt sich im unternehmerischen Handeln fort. “Ganz bewusst setzen wir auf eine integrierte Produktion und konzentrieren uns auf Hightech-Standorte mit höchsten Umwelt- und Sozialstandards”, so Asbeck weiter.
Hinzu komme das nachhaltige Engagement des Unternehmens, beispielsweise bei der Unterstützung von Entwicklungshilfeprojekten in Afrika, die mit Solarstromtechnologie ausgestattet werden und damit in entlegenen Gebieten erstmals eine verlässliche Energieversorgung ermöglichen.
Mit dem Nachhaltigkeitspreis werden Unternehmen und Marken ausgezeichnet, die in vorbildlicher Weise wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Umweltschutz verbinden. Insgesamt beteiligten sich im Wettbewerb 350 Unternehmen – darunter auch die Hälfte der DAX-30-Unternehmen. Zu den Ausrichtern zählen der Rat für Nachhaltige Entwicklung, das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und das Wuppertal Institut. Die Jury setzt sich aus 15 Experten zusammen, darunter der ehemalige Direktor des UN-Umweltprogramms und Bundesumweltminister, Prof. Klaus Töpfer, der Leiter des Potsdam-Institutes, Prof. H. J. Schellnhuber, und der Leiter des Rates für nachhaltige Entwicklung, Dr. Volker Hauff.
Weitere Informationen unter http://www.deutscher-nachhaltigkeitspreis.de

18.11.2008 | Quelle: SolarWorld AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen