Raffaele Piria in den Vorstand der ESTIF gewählt

NULL

Raffaele Piria, Direktor für internationale Geschäftsentwicklung der Berliner Solarpraxis AG, ist neu im Vorstand der European Solar Thermal Industry Federation (ESTIF). Die Generalversammlung des europäischen Solarwärmeindustrieverbandes hat Piria am 02.12.2008 in Athen gewählt. Piria war von 2002 bis Mai 2008 bei dem europäischen Solarthermie-Verband in Brüssel zunächst als Generalsekretär und anschließend als European Policy Director tätig. Das Wahlergebnis (98 Prozent der Stimmen) zeigt den starken Rückhalt, den er in der Solarthermie-Branche genießt. Im Laufe seiner Tätigkeit bei der ESTIF hat Raffaele Piria stark zum Aufbau einer erfolgreichen Organisation beigetragen.

Er trug entscheidend dazu bei, die erneuerbare Wärme und Kühlung auf die politische Tagesordnung in Europa zu setzen, was zur stärkeren Berücksichtigung der Solarwärme in vielen Ländern in der Energiepolitik geführt hat. Seit Juni 2008 arbeitet Raffaele Piria für die Solarpraxis AG.

Olivier Drücke ist neuer ESTIF-Präsident
Der Berliner Wissensdienstleister ist überzeugt von den starken Wachstumsperspektiven des Solarthermie-Markts. Indem die Solarpraxis AG einen Teil der Fachkompetenz und der Zeit von Raffaele Piria der ESTIF zur Verfügung stellt, möchte das Unternehmen zur Zusammenarbeit der Branche zugunsten günstiger Rahmenbedingungen und eines gesunden, expandierenden Markts beitragen. Die Solarpraxis AG gratuliert Olivier Drücke von KBB Solar Collectors, dem neuen Präsidenten der ESTIF, sowie allen neuen und bestätigten Mitgliedern des Vorstandes und des Managements zu ihrer Wahl.

02.12.2008 | Quelle: Solarpraxis AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen