pvresources Jahresbericht 2008: Große kommerzielle Photovoltaik-Kraftwerke mit mehr als 3.200 MWp am Netz

NULL

Weltweit wurden am Ende des Jahres 2008 mehr als 1.700 Photovoltaik-Anlagen mit einer Nennleistung von 200 Kilowatt (kWp) oder höher betrieben. Die kumulative Leistung dieser Anlagen übersteigt nach Angaben des Solarserver-Partnerportals pvresources.com 3.200 Megawatt (MW). Über 800 Solarkraftwerke mit einer Leistung von mehr als einem MW waren Ende 2008 im Betrieb beziehungsweise im Testbetrieb. Auf Spanien entfallen nach ersten Zahlen von pvresources rund 63 % der Gesamtleistung aller Anlagen mit 200 kW oder mehr. Nennenswerte Marktanteile haben neben Deutschland (650 MW, 20 %) auch die USA (230 MW, 7%), Korea (knapp 100 MW, 3%), Portugal (60 MW, 2%) und Italien (knapp 60 MW, 2%). Die installierte Leistung im dritten und vierten Quartal des vergangenen Jahres hat in Spanien ein Gigawatt (GW) erreicht.
Im Vergleich mit dem Jahr 2007 ist die Leistung der großen PV-Anlagen in Spanien 2008 um mehr als das siebenfache gestiegen. Ende 2007 lag sie bei zirka 270 MW, Ende 2008 bei rund 2.020 MW.

Neue Megawatt-Solarparks in der Tschechischen Republik und in Frankreich
Innerhalb der EU war eine positive Tendenz der Marktentwicklung auch in der Tschechischen Republik und in Frankreich zu beobachten. In der Tschechischen Republik sind im Jahr 2008 mehrere Megawatt-Solarparks fertiggestellt worden. Eine 7 MW-Anlage ging Ende des Jahres in Frankreich in Betrieb. Obwohl Spanien im vergangenen Jahr eindeutiger Schwerpunkt der Marktentwicklung war, wurden auch in Deutschland weitere große Photovoltaik-Anlagen gebaut. So hat die juwi Holding AG, zum Beispiel im Dezember Solarkraftwerke in Brandis (40 MW) und Koethen (15 MW) fertiggestellt.
Weitere Informationen: http://www.pvresources.com

09.01.2009 | Quelle: www.pvresources.com | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen