Mit der Sonne kühlen: DGS-Seminar zur solaren Klimatisierung für Planer und Ingenieure

NULL

Die Nutzung von Solarkollektoren zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung hat sich in Europa etabliert und ist Stand der Technik. In jüngster Zeit gewinnt auch die Nutzung der Solarenergie zur Gebäudeklimatisierung sowie die Kälteerzeugung mit Solarthermie-Anlagen immer größeres Gewicht. Darüber informiert am 19. und 20. Februar 2009 Dipl. Ing. Carsten Hindenburg im Max-Taut-Oberstufenzentrum „Versorgungstechnik“ in Berlin-Lichtenberg.
Der Dozent verfügt über 10 Jahre Erfahrung in Forschung, Entwicklung und Planung von Anlagen solarer Klimatisierung. Hintergrund für das wachsende Interesse am „Solar Cooling“ sind der massive Ausbau von Kompressionskälteanlagen und damit einhergehend die zunehmenden Schwierigkeiten, die Spitzenlast in den Stromnetzen zu decken. Zu den Vorzügen der solaren Klimatisierungstechniken zählt zudem, dass das Angebot an Solarstrahlung und die Nachfrage zeitlich sehr gut übereinstimmen. Die Forschung- und Entwicklung in Deutschland hat in den letzten Jahren einige neue Anbieter und Systeme in den Markt gebracht, die in ersten Anwendungen gute Ergebnisse zeigen.

Offene sorptive Verfahren und geschlossene thermodynamische Prozesse
In dem Seminar wird eine Übersicht über die unterschiedlichen Verfahren der Nutzung von Solarenergie zur Kühlung bzw. sommerlichen Raumklimatisierung gegeben, wobei der Schwerpunkt auf thermisch angetriebenen Verfahren liegt. Es werden sowohl offene sorptive Verfahren als auch geschlossene thermodynamische Prozesse diskutiert, welche die durch thermische Solarkollektoren bereitgestellte Wärme für den thermischen Antrieb nutzen. Der Planung dieser Anlagen wird besonderer Raum gewidmet. Bereits im Dezember 2008 wurde ein solcher Kurs in München durchgeführt. und von allen Teilnehmern wurde er mit guten Noten bewertet, berichtet die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) in der Ankündigung der Veranstaltung.
Seminar „Solare Klimatisierung“; 19. und 20. Februar 2009; Max-Taut-Oberstufenzentrum “Versorgungstechnik“; Fischerstraße 36; 10317 Berlin-Lichtenberg. Referent: Dipl. Ing. Carsten Hindenburg
Der Dozent verfügt über 10 Jahre Erfahrung in Forschung, Entwicklung und Planung von Anlagen solarer Klimatisierung; Seminargebühr incl. Skript: 690 EURO; maximal 20 Teilnehmer. Es wird ein Zertifikat der DGS erstellt und ausgegeben.
Anmeldungen bei: DGS LV Berlin BRB; Tel. + 49 (0) 30 29 38 12 60; Fax: + 49 (0) 30 29 38 12 61; Email: lvd@dgs-berlin.de

19.01.2009 | Quelle: DGS LV Berlin BRB | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen