Photovoltaik: Ralos errichtet 2,5 MW-Solarstromanlage auf Mülldeponie in Rekordzeit

NULL

Die BGI EcoTech AG (Kassel) hat mit ihrer Tochtergesellschaft Ralos Vertriebs GmbH (Michelstadt) ein weiteres technisch und zeitlich ehrgeiziges Photovoltaik-Projekt erfolgreich abgeschlossen. „Die Ralos hat in nur sechs Wochen eine der weltweit größten Photovoltaikanlagen errichtet, die je auf einer Mülldeponie gebaut wurden“, sagt Reinhold Samanns, Vorstandssprecher der BGI EcoTech. Die 2,5 Megawatt starke Photovoltaikanlage wurde im Dezember 2008 unter extremen winterlichen Bedingungen auf der Mülldeponie bei Stockstadt in der Nähe des unterfränkischen Aschaffenburg gebaut. Die im ganzen Rhein-Main-Gebiet größte Anlage dieser Art wird laut Plan 2,6 Millionen Kilowattstunden Solarstrom pro Jahr liefern.
Dank dieser umweltfreundlichen Art der Energiegewinnung können gegenüber dem üblichen Strommix in Deutschland jährlich 1.500 Tonnen Kohlendioxid vermieden werden, betont die BGI ECOTECH AG in einer Pressemitteilung. Mit dem erzeugten Strom können 730 Haushalte ihren Strombedarf decken.

„Mit dieser Photovoltaikanlage hat die Ralos erneut bewiesen, dass sie als Generalunternehmer extrem anspruchsvolle Projekte im Photovoltaikbereich meistert“, ergänzt Samanns. Das Umsatzvolumen für die Ralos als Generalunternehmer belief sich auf knapp 10 Millionen Euro.

03.02.2009 | Quelle: BGI ECOTECH AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen