Photovoltaik: Sputnik Engineering garantiert einwandfreien Anlagenbetrieb an 355 Tagen im Jahr

NULL

Seit dem 1. Januar 2009 hat der Schweizer Wechselrichter-Hersteller Sputnik Engineering AG die garantierte Verfügbarkeit seiner SolarMax-Zentralwechselrichter auf 97 Prozent erhöht. Mit „MaxControl“ können Kunden sicher sein, dass Sputniks Servicetechniker Anlagenfehler sofort erkennen und beheben, betont das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Ein einwandfreier Wechselrichterbetrieb an 355 Tagen pro Kalenderjahr sei somit gewährleistet. Bisher kam Sputnik bei Ausfallzeiten von mehr als fünf Arbeitstagen für den Ertragsausfall einer Photovoltaikanlage auf. Sollte die Solarstromanlage wider Erwarten an mehr als zehn Tagen im Jahr ausfallen, zahlt Sputnik im Sommer ab dem elften Tag jeden Tag pro Kilowatt installierter AC-Wechselrichterleistung eine Ertragsausfallpauschale von 1,80 Euro, bzw. im Winter 0,80 Euro.

Keinerlei Zusatzkosten für Serviceeinsätze
Für eine Solarstromanlage mit einem SolarMax 300C-Wechselrichter ergebe das im Sommer eine Tagespauschale von 540 Euro. „Mit der neuen Verfügbarkeitsgarantie haben wir die Sicherheit für unsere Kunden weiter erhöht. Die klare Berechnungsformel schafft eine optimale Transparenz“, erklärt Stefan Burri, Sputniks Leiter des Technischen Verkaufssupports. Der Datenreport im csv-Format, den Sputnik seinen Kunden monatlich per E-Mail zustellt, schlüsselt nicht nur die Tages- und Monatsenergieerträge, sondern auch Ausfallzeiten der Solarstromanlage auf. Für Sputniks Serviceeinsätze fallen keinerlei Zusatzkosten an, betont das Unternehmen. „Egal, ob die SolarMax-Wechselrichter in Deutschland oder in der Schweiz, in Griechenland, Spanien oder Tschechien repariert werden müssen – im MaxControl-Servicepaket sind sämtliche Arbeitszeit-, Reise- und Materialkosten enthalten“, heißt es in der Pressemitteilung.

Datenlogger sendet automatisch Fehlermeldung
Damit Sputnik mögliche Anlagenfehler jederzeit sofort feststellen kann, überwacht der integrierte Datenlogger MaxWeb alle angeschlossenen Geräte. Erkennt er einen Anlagen-, Netz- oder Wechselrichterfehler, der 30 Minuten lang bestehen bleibt, sendet er automatisch Fehlermeldungen an das zentrale SolarMax-Webportal. Der MaxControl-Kunde erhält die Fehlermeldung je nach Wunsch entweder per E-Mail oder SMS. Optional informiert MaxWeb beliebig viele weitere Personen.
Ob Ertragsdaten oder Statusmeldungen -über das SolarMax Webportal können MaxControl-Kunden alle Daten der registrierten Geräte ohne Zusatzkosten jederzeit abfragen. Täglich sendet MaxWeb die Datensätze jedes SolarMax-Zentralwechselrichters und seines Zubehörs automatisch an die internetbasierte Kommunikationslösung. Zusätzlich zu den überwachten Zentralwechselrichtern können Nutzer des SolarMax-Webportals Datensätze und Statusmeldungen von bis zu zehn SolarMax-Stringwechselrichtern abfragen. Alle übrigen Leistungen wie eine garantierte Wechselrichterverfügbarkeit, die Ertragsausfallpauschale und die Servicegarantieverlängerung gelten jedoch nur für die SolarMax-Zentralwechselrichter.

Garantieleistungen für mehr als 20 Jahre
Das Rundum-Sorglos-Paket MaxControl hat eine Laufzeit von zwei Jahren und drei Monaten nach Auslieferung des SolarMax-Zentralwechselrichters. Im Anschluss können MaxControl-Kunden die Serviceleistungen um bis zu 18 Jahre verlängern. Die gesamte Laufzeit beträgt somit maximal 20 Jahre und drei Monate.

11.02.2009 | Quelle: Sputnik Engineering AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen