Chinesischer Photovoltaik-Hersteller Suntech und US-Unternehmen Eagle Roofing unterzeichnen Vertrag über Nordamerika-Vertrieb

NULL

Suntech Power Holdings Co., Ltd., weltweit größter Hersteller von Photovoltaik-Modulen mit Hauptsitz in Wuxi (China), und der amerikanische Solarstrom-Systemintegrator Eagle Roofing Products haben einen Vertriebsvertrag für Nordamerika geschlossen. Eagle werde SunTech-Module zur Photovoltaik-Dacheindeckung der Marke „SolarBlend“ in seinem weit reichenden Netzwerk aus Partnern der Dachdecker-, Solar- und Elektrizitätsbranche als Teil seines erfolgreichen „Eagle-Solardachs“ vertreiben, heißt es in der gemeinsamen Pressemitteilung. Die dachintegrierten Photovoltaikmodule sind nach Angaben der Unternehmen annähernd 1,20 Meter breit, haben eine Nennleistung von 50 Watt und sind mit einem grauen oder braunen Rahmen lieferbar oder in der Rahmenfarbe Terrakotta.
Die „Solar-Dachziegel“ werden voraussichtlich ab Frühling 2009 erhältlich sein. Eagle rechnet damit, mehr als 1.000 Häuser im ganzen Land mit den wasserbeständigen Solar-Dachsystemen auszurüsten.
Außerdem will das Unternehmen die Ausbildung seiner Partner für den Verkauf und die sachgerechte Installation der Dachsysteme fortsetzen, heißt es in der Pressemitteilung. „“Eagle ist stolz darauf, seinen Kunden „SolarBlend“-Module von Suntech anbieten zu können und mit einem Unternehmen zusammenzuarbeiten, dessen Name für innovative Solartechnologien steht“, erklärt Jay Banister, Eagle-Geschäftsführer für Marketing im Inland und für das Geschäftsfeld Solarenergie. „Suntech ist anerkannt als weltweit führendes Unternehmen in der Produktion von Solarmodulen und Eagle hat sich dem Ziel verschrieben, diese saubere, effiziente Energiequelle auf die Dächer von Wohnhäusern und gewerblichen Gebäuden in Nordamerika zu bringen.“ Nach eigenen Angaben hat Suntech kürzlich eine Technologie für integrierte Solarmodule – darunter „SolarBlend“ – von dem amerikanischen Unternehmen Applied Solar Inc. lizensiert.

Rundum-Service für das Eagle-Solardach
Eagle bietet nach eigenen Angaben auch technische Unterstützung vor Ort, die Bearbeitung der Unterlagen für die staatliche Steuer-Rückvergütung und die Finanzierung sowie Vorlagen für den kompletten Zulassungsvorgang mit Stromverlaufsdiagrammen und zur Dachgestaltung an. Dieser Kundendienst ermögliche vielen fortschrittlich denkenden Solar-Partnern die Teilnahme am Vertrieb und die Installation von Photovoltaikanlagen. Ergänzend zu den „SolarBlend“-Modulen will Eagle auch die „Black-Label“-Module von Suntech vertreiben.

Kombination der Kernkompetenzen beider Unternehmen
„Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Eagle Roofing Products, durch die wir eine integrierte Solarstrom-Lösung anbieten können“, erklärt Leonard May, Geschäftsleiter für gebäudeintegrierte Photovoltaik (BIPV) bei Suntech. „Wir sind zuversichtlich, durch die Bündelung der Kernkompetenzen beider Unternehmen dauerhaft innovative Produkte für eine breite Zielgruppe von Partnern und deren Kunden in den USA, Kanada und Mexiko anbieten zu können.“

03.03.2009 | Quelle: Suntech Power Holdings Co., Ltd. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen