Solar-Ausrüster Roth & Rau kooperiert mit der renommierten University of New South Wales

NULL

Als führender internationaler Anbieter für die Solar-Branche installiert die deutsche Roth & Rau AG eine moderne Produktionsanlage für Silizium-Solarzellen an der University of New South Wales (UNSW; Sydney, Australien), berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Die dem Industriestandard entsprechende Solar Industrial Research Facility (SIRF) ermögliche der UNSW die Entwicklung von Silizium-Solarzellentechnologien von der Laborstufe bis hin zur Serienreife. Diese innovativen Technologien sollen in Zukunft auch in die Entwicklung neuer Produkte und schlüsselfertiger Produktionsanlagen bei Roth & Rau einfließen. Die SIRF werde die erste Solar-Forschungs- und Entwicklungsanlage ihrer Art im Raum Asien-Pazifik sein.
„Wir freuen uns, dass die neue Zusammenarbeit mit Roth & Rau bei der SIRF, die auch vom Australian Solar Institute gefördert wird, die Position der führenden Solarzellenforscher Australiens in der Region Asien-Pazifik und darüber hinaus deutlich stärken wird“, so der Kommentar von Dr. Richard Corkish, Leiter der UNSW School of Photovoltaic and Renewable Energy Engineering. „Erstmals wird Australien eine Anlage der Weltklasse haben, um seine führende Photovoltaik-Technologie im großen Stil zu demonstrieren, Ingenieure auszubilden und ihnen bessere Möglichkeiten im Kampf gegen die globale Klimaerwärmung zu geben.“

Der Raum Asien-Pazifik gilt als Wachstumsmotor für den Photovoltaik-Markt
Professor Martin Green, Executive Research Director des ARC Photovoltaics Centre of Excellence der Universität, kommentierte: „Das ist ein großer Schritt nach vorn. Unsere Studenten bekommen Produktionserfahrung aus erster Hand und die Pilotanlage wird ein dringend benötigter Prüfstand für Forscher aus dem ganzen Land sein.“ Mit dieser Vereinbarung ist Roth & Rau erstmals in der Region Asien-Pazifik präsent, die als Wachstumsmotor für den Photovoltaik-Markt gilt. Dr. Dietmar Roth, Vortandsvorsitzender von Roth & Rau sagte dazu: „Wir freuen uns, diese Forschungsanlage mit unserer Solarzellen-Produktionsausrüstung und unserer umfangreichen Branchenerfahrung zu unterstützen.“ Die SIRF soll zur Präsentation der modernen Solarzellentechnologie für einen weltweiten Kundenstamm genutzt sowie zur Schulung von Mitarbeitern und Kunden von Roth & Rau im Hinblick auf moderne Maschinen und Prozesse genutzt werden. „Als Forschungsanlage der Weltklasse wird sie außerdem ein Magnet für erstklassige Forschungsstudenten an der UNSW sein“, heißt es in der Pressemitteilung.

12.03.2009 | Quelle: Roth & Rau AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen