BP Solar liefert Photovoltaikanlagen für Einzelhandelskette in Kalifornien

NULL

BP Solar bestätigte am 23. April 2009, dass das Unternehmen ausgewählt wurde, Photovoltaik-Anlagen für Warenhäuser der Wal-Mart-Kette in Kalifornien zu liefern. Dieses Abkommen baue auf einer bereits bestehenden Geschäftsbeziehung zwischen dem großen Einzelhandelsunternehmen und BP Solar auf, heißt es in der Pressemitteilung. Gemäß einer für die Projekte verhandelten Strombezugsvereinbarung (Power Purchase Agreement – PPA) werde BP Solar die Photovoltaikanlagen finanzieren, installieren und warten und Wal-Mart werde unmittelbaren Zugang zu sauberem Strom haben ohne vorab Investitionskosten entrichten zu müssen. Laut BP wollen sich die Partner zunächst auf zehn bis 20 Dachanlagen an Wal-Mart-Standorten in Kalifornien konzentrieren und die Möglichkeiten für weitere Projekte untersuchen. BP erwartet, die ersten Projekte mit einer installierten Gesamtleistung von bis zu 10 Megawatt (MW), innerhalb von rund 18 Monaten abzuschließen.

„BP freut sich, die Geschäftsbeziehung zu Wal-Mart durch diese Serie neuer Projekte zu erweitern“, sagte Reyad Fezzani, Vorstand von BP Solar. „Seit mehr als 25 Jahren weisen die Solaranlagen von BP eine zuverlässige Leistung auf. Diese Zuverlässigkeit – in Kombination mit den entfallenen vorab zu entrichtenden Investitionskosten – unterstützt, die weitere Entwicklung von großen Solarprojekten in Kalifornien und andernorts voranzutreiben.“
Mit der Strombezugsvereinbarung für diese Projekte erwirbt Wal-Mart sämtliche Energie, die von den Solarstromanlagen produziert wird. BP setze eigenes Kapital ein und arbeite auch eng mit externen Finanzpartnern zusammen, um den Kunden einen optimalen Wert zu bieten. Bereits 2008 hat BP Solar nach eigenen Angaben den Bau von Solarstromanlagen mit einer Leistung von 4,1 Megawatt (MW) für sieben Wal-Mart-Warenhäuser und Sam’s Clubs in Kalifornien abgeschlossen. „BP Solar ist ein großartiger Partner und wir freuen uns darauf, unsere Bemühungen auszubauen, mehr erschwingliche erneuerbare Energie in unseren Betrieben nutzen zu können“, sagte Kim Saylors-Laster, Vizepräsidentin für Energie bei Wal-Mart. „In Kombination mit der langen Geschäftstätigkeit und Erfahrung von BP bieten wir eine sehr verlässliche, sichere und kosteneffektive Plattform für Großkunden, die bedeutende Investitionen in erneuerbare Energie vornehmen“, ergänzte Fezzani.

30.04.2009 | Quelle: BP Solar Deutschland GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen