Dünnschicht von Signet Solar ganz groß: alfasolar nimmt 78 kW-Photovoltaikanlage in Mecklenburg-Vorpommern in Betrieb

NULL

Am 27. März 2009 wurde in Kavelstorf bei Rostock die erste Dünnschicht- Solarstromanlage mit Modulen des deutschen Herstellers Signet Solar in Betrieb genommen. Diese Photovoltaikanlage hat eine Leistung von 77,78 Kilowatt (kWp) und wurde von der ATA Werbetechnik GmbH aus Stralsund auf den Dächern der Pockrandt Formular + Werbedruck GmbH errichtet. Die Anlage wurde vom Systemanbieter alfasolar aus Hannover dimensioniert und geliefert. Im Gegensatz zu vielen anderen Dünnschichttechnologien basieren Signet Solar–Module auf umweltfreundlichem, amorphem Silizium, betont alfasolar in einer Pressemitteilung.
So seien sie einfach zu recyceln. Die Technologie ermögliche selbst bei diffusem Licht einen hohen Energieertrag. Die Dünnschichtmodule seien ideal für Dächer mit geringer Neigung. Sie eigneten sich besonders für industrielle sowie landwirtschaftliche Dächer und erwirtschafteten eine hohe, sichere Rendite. Zum Einsatz komme auch das von alfasolar speziell für Signet-Solarmodule entwickelte Montagesystem A2.

Daten der Anlage im Internet
„Diese zukunftsweisende und umweltweltfreundliche Technologie im Zusammenhang mit einer hohen Rendite haben mich überzeugt“, kommenztiert Kai Pockrandt, Geschäftsführer der Pockrandt Formular + Werbedruck GmbH. Am 04. Mai 2009 wurde der Solarlog 800e zur Überwachung der Anlage von alfasolar installiert. Ab sofort können die Daten der Anlage abgerufen werden unter http://solarlog.alfasolar.biz/pockrandt.

13.05.2009 | Quelle: alfasolar Vertriebsgesellschaft mbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen