US-Photovoltaik-Hersteller Solyndra unterzeichnet Vertrag über 189 Millionen US-Dollar mit niederländischem Systemintegrator SunConnex

NULL

Solyndra, Inc., Hersteller innovativer proprietärer Photovoltaik-Systeme zur Optimierung der Solarstromproduktion auf kommerziellen Flachdächern, hat mit SunConnex B.V., einem Solar-Integrator aus Amsterdam, eine neue langfristige Vertriebsvereinbarung unterzeichnet. Der Euro-basierte Vertrag über rund 189 Millionen US-Dollar laufe bis 2013, berichtet Solyndra in einer Pressemitteilung. Die Vereinbarung mit SunConnex erhöhe Solyndras vertraglich gesicherten Auftragsbestand auf fast 1,7 Milliarden US-Dollar. Die Solarpaneele für diese Aufträge werden in Solyndras Fabriken in Fremont und Milpitas in Kalifornien produziert.
„Wir freuen uns sehr, diese Geschäftsbeziehung mit SunConnex bekanntzugeben. Die Expertise des Unternehmens in den BENELUX-Staaten sowie in ganz Europa wird ein deutliches Wachstum in einem der gefragtesten Märkte für Solar erzielen“, sagt Chris Gronet, Gründer und CEO von Solyndra. „Wir gehen davon aus, dass durch die einfache und schnelle Installation der Solyndra-Systeme SunConnex bedeutend mehr kommerzielle Flachdächer schnell und effizient mit Solarsystemen ausstatten kann.“

Mehr Solarstrom bei geringeren Installationskosten
Solyndras Dünnfilm-PV-System generiert laut Hersteller auf typischen leicht geneigten kommerziellen Flachdächern bedeutend mehr Solarstrom pro Jahr bei weitaus geringeren Installationskosten als bei herkömmlichen PV-Flachmodultechnologien. „Wir wollen innovative Produkte zu vernünftigen Preisen anbieten. Solyndras einzigartiges Design passt hervorragend zu unserer Strategie“, sagt Kie Tan, CEO und Mitbegründer von SunConnex. „Mit dem Solyndra-System können unsere Kunden mehr kWh an Energie von einem beliebigen Flachdach aus erzeugen – bei branchenweit führender Wirtschaftlichkeit. Ein weiteres Plus ist, dass das Montagesystem das Dach nicht durchdringt und damit unseren Kunden die Gewissheit gibt, dass ihr Dach niemals lecken wird.“

13.05.2009 | Quelle: Solyndra, Inc. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen