Neuer Photovoltaik-Hersteller PRAMAC startet Produktion und Vertrieb von Micromorph-Dünnschichtmodulen im Sommer 2009

NULL

Das Unternehmen Pramac S.p.A., das weltweit Stromgeneratoren, Flurfördertechnik und Photovoltaik-Systeme produziert und vertreibt, berichtet in einer Pressemitteilung, dass die Produktion von Micromorph-Dünnschichtmodulen in Riazzino (Schweiz) begonnen hat. Die Einbindung und Inbetriebnahme der Fertigung mit Micromorph-Technologie (Photovoltaik-Module) sehe die volle Funktionstüchtigkeit in jeder Hinsicht voraus, und stehe kurz vor der letzten offiziellen Zertifizierung durch den TÜV Rheinland. Dies sei eine wichtige letzte Etappe die mit der aktuellen Testphase des Schweizer Werkes vollzogen werde.
Dank der ständigen Verbesserung der Photovoltaik-Module und nach den sorgfältig und präzise ausgeführten Tests der Pramac Schweiz S.A., werde erwartet, dass der Vertrieb der Dünnschichtmodule im Sommer startet. Das Unternehmen rechne mit einer Produktionskapazität, die einem Umsatz von rund 18 Millionen Euro Umsatz für das Jahr 2009 entspricht. Die Inbetriebnahme werde in enger Zusammenarbeit mit der Oerlikon Solar AG, dem Lieferanten der gesamten Fertigungslinie, durchgeführt.

Mit Oerlikon-Technologie produzierte Photovoltaik-Module nach IEC 61646 und IEC 61730 zertifiziert
Rechtzeitig zum Produktionsbeginn im Mai 2009 erhielt Oerlikon Solars Mikromorph Photovoltaik-Modul das IEC 61646 Zertifikat (Modulfunktionstest) und das IEC 61730 Zertifikat (Modulsicherheitstest) vom TÜV Rheinland. Dieses Zertifikat zeichne auch Pramac für Qualitätsmodule aus, die in äußerst kurzer Zeitspanne eingeführt werden sollen. “Wir sind äußerst zufrieden, diesen ersten wichtigen Abschnitt erreicht zu haben. Der Start des Schweizer Werks, mit der darauffolgenden Realisierung der Produktion der PRAMAC Schweiz Produktpalette wird unserer Gruppe ermöglichen positive Ergebnisse für dieses Jahr zu erwirtschaften, obwohl Schwierigkeiten für die kompletten traditionelleren Vertriebsschienen vorhergesagt worden sind”, kommentiert Paolo Campinoti, Geschäftsführer der Pramac S.p.A. “Und letztendlich werden sich die Investitionen in diesem auch für die Zukunft schnell expandierenden Photovoltaik-Markt rentieren.”
Pramac S.p.A. entwickelt und kommerzialisiert Stromgeneratoren weltweit und ist auch im Bereich Flurförderzeuge tätig. Die Gesellschaft ist zudem auf dem Energiemarkt tätig, insbesondere durch die Gesellschaft Pramac Schweiz S.p.A in der Photovoltaik. Die Pramac Gruppe umfasst 35 Gesellschaften in 21 Ländern mit insgesamt rund 700 Mitarbeitern. Die weltweit sechs Produktionsstätten befinden sich in Italien (Casole d’Elsa), Spanien, Frankreich, China, in der Schweiz und den USA.

18.06.2009 | Quelle: PRAMAC S.p.A.; PRAMAC Swiss S.A. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen