Q-Cells startet Photovoltaik-Marketingoffensive

NULL

Der Marktführer Q-Cells, von dem nahezu jede zehnte weltweit verbaute Solarzelle stammt, startet im Juli eine solare Marketingoffensive in Deutschland. Das Unternehmen aus dem “Solar Valley” Thalheim bei Bitterfeld-Wolfen, Sachsen-Anhalt, hat dafür jetzt drei Etats vergeben: Im Agenturauswahlverfahren setzten sich die Kreativagentur Heymann Brandt De Gelmini, Berlin, die Mediaagentur crossmedia, Düsseldorf, und die PR-Agentur achtung!, Hamburg, gegen ihre Wettbewerber durch und werden ab sofort für den weltweit größten Solarzellen-Hersteller aktiv. “Unsere Botschaft ist: Qualität! Wir betonen mit einem integrierten Kampagnenansatz die Positionierung von Q-Cells als Markt- und Qualitätsführer”, erklärt Thomas Franken, Marketingleiter von Q-Cells.
“Noch nie war es attraktiver, sein Kapital in Grünstrom anzulegen: Mit einer eigenen Photovoltaikanlage verbindet der Kunde einen hohen Nutzen für die Umwelt mit einer außergewöhnlich sicheren Rendite, die höher ist als je zuvor. Verbunden mit der Qualität, für die die Marke Q-Cells steht, wird daraus ein sehr rundes Paket. Dafür steht die Kampagne. Die Konzepte und die Kreativität der Maßnahmen der Agenturen haben uns überzeugt. Sie unterstützen unseren Ansatz und garantieren eine hohe Kommunikationseffizienz zur Erreichung unserer Kampagnenziele.”

Solarstromanlagen auf privaten Dächern im Mittelpunkt
Mit der groß angelegten Offensive will Q-Cells ab dem 20. Juli seine Bekanntheit als Premium-Marke bei den Endverwendern von Solarstrom-Anlagen, im so genannten Roof-top-Segment, massiv erhöhen. Im Mittelpunkt stehen die zentralen Argumente für die Entscheidung zugunsten von Produkten “Energized by Q-Cells”: Qualität, Service und Verlässlichkeit. So sollen zum Auftakt TV-Spots größtmögliche Reichweite in der Kernzielgruppe Bauherren und Hauseigentümer generieren. Neben dem Fernsehen erfolgt die Platzierung in reichweitenstarken Printmedien. Unterstützt werden die Maßnahmen von einem flankierenden Online-Marketing. Alle Bestandteile der Kommunikation werden Aufmerksamkeit auf das neu aufgesetzte Solarportal www.werden-sie-stromerzeuger.de lenken. Die User werden dort in die Solarwelt eingeführt, nutzen Tools mit Informationsmehrwert und können unmittelbar Kontakt zu den Kampagnenpartnern und somit zum Installateur aufnehmen.

Marketingpakete für die Fachpartner
In enger Zusammenarbeit mit den Partnern erhalten die Fachpartner, die 84 Prozent der Photovoltaikanlagen vertreiben und eine zentrale Empfehlerfunktion für Endkunden besitzen, ein Marketingpaket für die regionale Marktansprache. Begleitet wird die Kampagne durch zielgruppenorientierte Medienarbeit mit Presseveranstaltungen, kontinuierlichem Agenda-Setting, Medienkooperationen sowie Online-PR.

Kampagne unterstützt Modulhersteller und Handwerk
Mit der integrierten Kampagne geht der Marktführer Q-Cells jetzt im weltweit lukrativsten Markt für Solarstrom in die Offensive, betont das Unternehmen in der Pressemitteilung. Und Q-Cell beschreite damit gleichzeitig neue Wege. Denn die groß angelegte Marketingkampagne diene der Stärkung der Kunden von Q-Cells, z. B. führender Hersteller von Solarmodulen wie aleo solar AG und SOLON SE sowie deren Fachhandwerkspartnern, und sei bisher einmalig in der Solarbranche. Dabei profitierten alle Partner durch die Steigerung der Nachfrage im Segment “residential rooftop”. Einige Partner wie GeckoVoltaik, IBC SOLAR, EMMVEE Solar, Day4Energy, ATERSA und LATITUDE SOLAR unterstützen die Kampagne mit eigenen Vertriebs- und Marketingmaßnahmen.

01.07.2009 | Quelle: Q-Cells SE | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen