eSolar nimmt 5 MW-Solarturm-Kraftwerk in Kalifornien in Betrieb

NULL

Am 5. August 2009 nahm das Unternehmen eSolar (Pasadena, Kalifornien), Anbieter modularer, skalierbarer Solarthermie-Kraftwerke, den “Sierra SunTower” mit einer Nennleistung von fünf Megawatt (MW) im kalifornischen Lancaster in Betrieb. Das Solar-Kraftwerk mit 24.000 Spiegeln ist nach Angaben des Unternehmens die erste Solarturm-Anlage im Kraftwerksmaßstab in den Vereinigten Staaten. Sie soll dem US-Stromversorger Southern California Edison (SCE; Rosemead, Kalifornien) genügend Elektrizität liefern, um den Bedarf von mehr als 4.000 Haushalten im kalifornischen Antelope Valley zu decken.
Die eSolar-Technologie arbeitet mit tausenden Spiegeln, die das Sonnenlicht mit Hilfe von Software-Algorithmen auf einen einzigen Punkt an der Spitze eines Kollektor-Turms lenken, um die Solarwärme mit hohem Wirkungsgrad und bei geringem Platzbedarf in Strom umzuwandeln “Heute präsentieren wir die Zukunft der Solarenergie-Nutzung”, sagte Bill Gross, Vorstand von eSolar. Laut Pressemitteilung wurde der Sierra SunTower in weniger als einem Jahr errichtet. Es sei das erste von mehreren geplanten Vorhaben im Antelope Valley, die mit der Technologie von eSolar gebaut werden sollen. Während der Bauphase habe das Projekt 300 Arbeitsplätze geschaffen.

Solarkraftwerke sollen die Belange des Umweltschutzes berücksichtigen
Das Solarturm-Kraftwerk wurde auf einem Privatgrundstück errichtet, das für eine intensive industrielle Nutzung ausgewiesen ist. eSolar berichtet, dass es während des Baus von der Stadt Lancaster partnerschaftlich unterstützt wurde. Laut Pressemitteilung entwickelt eSolar seine Projekte in Kalifornien ausschließlich auf bereits genutzten privaten Grundstücken, wodurch negative Umwelteinflüsse begrenzt würden und keine Genehmigungen zur Bebauung unberührter Wüste erforderlich seien. Diese Vorgehensweise sei bei Solar-Projekten im Kraftwerksmaßstab einzigartig und werde von Umweltschützern befürwortet. “eSolar zeigt, dass zur Produktion sauberer Energie keine unberührte Natur geopfert werden muss”, sagte David Myers, Geschäftsführer der Wildlands Conservancy (Oak Glen, California).

Drei Solarturm-Kraftwerke in Kalifornien und New Mexico mit insgesamt 465 MW geplant
Laut Pressemitteilung wurde der “Sierra SunTower” von eSolar finanziert und entwickelt. Mit Hilfe der von dem Unternehmen entwickelten und patentierten Verfahren und vorgefertigten Bauteilen konnte es schnell fertiggestellt werden, das Kraftwerk sehr schnell gebaut werden. eSolar hatte im Februar berichtet, dass es eine Vereinbarung mit NRG Energy Inc. (Princeton, New Jersey) über den Bau von drei Kraftwerken in Kalifornien und New Mexico geschlossen habe, die zusammen eine Nennleistung von 465 MW haben sollen. Zusätzlich vergab eSolar im März eine Lizenz für rund ein Gigawatt (GW) Solarthermie-Kapazität an die ACME Gruppe mit Sitz in Gurgaon (Indien). Der kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger kommentierte: “Mit der Eröffnung dieses Kraftwerks beweist eSolar, dass Kalifornien in Sachen Energie und Umwelt führend ist, dass die Produktion CO2-freier Energie wirtschaftlich möglich ist und die Technologie rund um die Welt verwendet werden kann”.

11.08.2009 | Quelle: ESolar | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen