juwi weiht neuen Gebäudekomplex ein; Raum für 100 zusätzliche Arbeitsplätze

NULL

Mit großer Energie treibt die juwi-Gruppe (Wörrstadt) die Weiterentwicklung des Unternehmens voran. Nach nur fünf Monaten Bauzeit weihte der Projektentwickler Anlagen zur Nutzung der erneuerbaren Energien (Photovoltaik, Windenergie und Bioenergie) am 22.08.2009 in Wörrstadt seinen neuen Gebäudekomplex ein. Damit schaffe juwi am Firmensitz Raum für mehr als 100 zusätzliche Arbeitsplätze, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung.
Gefeiert wurde die Einweihung nach einem offiziellen Teil mit rund 400 geladenen Gästen am Nachmittag mit einem Tag der offenen Tür der sich zu einem regelrechten Volksfest entwickelte: Rund 7000 Gäste kamen in die Wörrstadter Energie-Allee 1. Direkt sichtbar wird die Erfolgsgeschichte des rheinhessischen Projektentwicklers auch im neuen Markenauftritt, den die juwi-Gründer und Vorstände Matthias Willenbacher und Fred Jung ebenfalls erstmals der Öffentlichkeit präsentierten. “Dieser Tag zeigt die ungeheure Dynamik von juwi. Erneuerbare Energien sind die Zukunft – und wir gestalten diese Zukunft maßgeblich mit”, betonte Willenbacher.

Vorstand Jung will die Mitarbeiterzahl 2009 weltweit um 250 aufstocken
Erst im Juli 2008 hatte juwi den rund 360 Mitarbeiter fassenden Firmensitz in Wörrstadt bezogen. Doch das Unternehmen wächst so stark, dass der Bürokomplex bereits aus allen Nähten platzt und ein weiterer Gebäudeteil notwendig geworden ist. “Wir werden allein 2009 die Mitarbeiterzahl weltweit um 250 aufstocken. Am Firmensitz Wörrstadt wird die Mitarbeiterzahl in diesem Jahr auf bis zu 500 steigen”, ergänzte Jung.
Den Zuschlag für das in ökologischer Holzbauweise gefertigte Bürogebäude hatte erneut der renommierte Holzhausspezialist Griffner aus Kärnten in Österreich erhalten. Griffner hatte auch den ersten Gebäudekomplex für juwi errichtet. Das aus drei Modulen bestehende Fertighaus gilt als das energieeffizienteste Bürogebäude der Welt und wurde 2008 mit dem Deutschen Klimaschutzpreis ausgezeichnet.
Beim Tag der offenen Tür konnten die Besucher in die Welt der erneuerbaren Energien eintauchen: Sie gingen auf einem Energieparcours auf Entdeckungsreise, ergründeten die Geheimnisse des energieeffizientesten Bürogebäudes der Welt und konnten sich an Info-Ständen über Wind-, Solar- und Bioenergie sowie über die Kampagne “100 Prozent erneuerbar” informieren.

Neuer Markenauftritt und Slogan “Die Energie ist da!”
Mit dem neuen Markenauftritt trägt die juwi-Gruppe ihrem dynamischen Wachstum Rechnung. “juwi wird so in einem wachsenden Wettbewerbsumfeld zu einer unverwechselbaren, internationalen und einheitlichen Marke. Wir wollen künftig noch intensiver als bisher dokumentieren, wofür juwi steht. Wir wollen mit Leidenschaft erneuerbare Energien wirtschaftlich und zuverlässig durchsetzen, gemeinsam mit den Bürgern”, erläuterte Willenbacher. Der künftige Markenauftritt besteht unter anderem aus einem neuen Corporate Design mit neuem Logo, neuer Farbgebung und neuem Design der Kommunikationsmittel und dem neuen Slogan: “Die Energie ist da!”

Fred Jung: Erneuerbare Energien sind weitgehend marktreif
“Mit dem neuen Claim wollen wir zum Ausdruck bringen, dass die erneuerbaren Energien bereits heute weitgehend Marktreife erreicht haben und ihre Durchsetzung bei Leibe kein technisches Problem ist. Das Potenzial ist da, die Techniken sind da, und Unternehmen wie juwi beweisen mit zahlreichen Referenzen, dass wir schon heute auf eine klimaneutrale, sichere und unabhängige Energieversorgung umstellen können”, sagte Jung.

25.08.2009 | Quelle: juwi-Gruppe | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen