Photovoltaik: S.A.G. Solarstrom AG baut 4,6 MWp-Dachananlage auf Dehner-Gartencenter

NULL

Die S.A.G. Solarstrom AG (Freiburg) wird eine Solarstromanlage mit einer Nennleistung von 4,6 Megawatt (MWp) auf dem Dach des Dehner-Gartencenters in Rain nach jetzigem Stand der Planung und des erzielten Baufortschritts noch in diesem Jahr an das Netz bringen, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Die S.A.G. sei im September von dem Projektierungsunternehmen WALTER konzept (Ellwangen) als Generalunternehmer mit der Errichtung der geplanten 4,6 MWp-Anlage beauftragt worden, nachdem WALTER konzept im Juni den Zuschlag für die Abwicklung des Photovoltaik-Großprojekts erhalten hatte.
Auf den Dächern mit unterschiedlicher Ausrichtung werden Dünnschicht-Module von First Solar und Wechselrichter von Kaco zum Einsatz kommen. Für die Dünnschichtmodule habe man sich aufgrund der Dachstatik entschieden, die nur eine geringe Zulast und keine Aufständerung erlaube, berichtet die S.A.G. Solarstrom AG. Das Photovoltaik-Kraftwerk biete eine interessante Rendite, so dass der S.A.G. für die bereits von WALTER konzept übernommenen 4,2 MWp einerseits schon Anfragen von Investoren vorliegen würden, andererseits die S.A.G. jedoch auch vom Aufsichtsrat ermächtigt worden sei, dieses Volumen in den eigenen Kraftwerksbestand aufzunehmen. 400 kWp werde WALTER konzept behalten.

Solar-Projekt unterstreicht Engagement für die Umwelt und liefert Solarstrom für 1.000 Haushalte
Die Dehner GmbH & Co. KG ist mit über 100 Gartenzentren in Deutschland und Österreich Marktführer in der Garten-Center-Branche. Am Stammsitz des Unternehmens mit rund 1.000 Mitarbeitern in Rain am Lech entsteht zurzeit eine der größten Photovoltaik-Aufdachanlagen in Europa. Das Unternehmen hat die Nutzung der großen Dachflächen auf 20 Jahre verpachtet und will mit dem Solar-Projekt gleichzeitig das eigene Engagement für die Umwelt unterstreichen: “Die Anlage wird rund 4.500 MWh Strom erzeugen. Damit können rund 1.000 Haushalte (4 Personen) mit Strom versorgt werden, und jährlich werden 3.000 Tonnen CO2 eingespart”, so Dr. Hansjörg Flassak, Geschäftsführer der Dehner GmbH & Co. KG. “Deshalb unterstützen wir das Projekt und haben unsere Dachflächen dafür zur Verfügung gestellt.” Bereits im letzten Jahr habe Dehner eine 1 MWp-Anlage auf einem der Dächer ebenfalls über WALTER konzept installieren lassen.
WALTER konzept hatte im Juni den Zuschlag von Dehner für das neue Großprojekt erhalten. Das Unternehmen akquiriert bundesweit Dachflächen für Photovoltaik-Projekte und übernimmt Projektierung und Abwicklung. “Die S.A.G. verfügt über langjährige Erfahrung und signifikante Referenzprojekte für Dachanlagen auch mit schwierigen Dachkonstruktionen”, so Wolfgang Walter, Geschäftsführer von WALTER konzept. “Für ein solches Groß-Projekt brauchen wir einen verlässlichen Partner wie die S.A.G., die Anlagen in optimaler Qualität und bestem Preis-Leistungsverhältnis errichten.”

10.11.2009 | Quelle: S.A.G. Solarstrom AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen