Photovoltaik und Solarthermie kombiniert: Neuer MegaSlate-Sonnenkollektor von 3S Swiss Solar Systems

NULL

3S Swiss Solar Systems (Lyss; Schweiz) präsentiert eine neue Generation von Solar-Dächern. Das bewährte MegaSlate-Solardachsystem werde nun auch für die Warmwasserproduktion angeboten, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Hausbesitzer könnten ab sofort mit den Panels von 3S nicht nur Solarstrom produzieren, sondern auch Brauchwasser erwärmen und ihre Heizung unterstützen. Die Weiterentwicklung des MegaSlate-Systems ermögliche ein integriertes Energiedachsystem, das Photovoltaik und Solarthermie verbinde. Das System eigne sich für Neubauten und Sanierungen und sei optimal für die Realisierung von Gebäuden nach Minergie- und Plusenergiekonzepten.
Das neue “MegaSlate-H&S Thermiepanel” sei in Kooperation mit der H+S Solar GmbH aus Rebstein (St.Gallen) entwickelt worden. H&S stelle seit zwei Jahrzehnten Kollektoren her und habe dieses große Know-how in die Entwicklung eingebracht. Die rahmenlosen Photovoltaik- und Thermiemodule würden großflächige, uniforme Solardachsysteme ermöglichen, die sich als Ganzes ästhetisch in die Gebäudehülle integrieren. Das gemeinsam mit der Firma stebler glashaus entwickelte Dachfenster für MegaSlate eröffne seit diesem Jahr Architekten und Planern neue gestalterische Möglichkeiten, um Licht und Sonne in den Wohnraum zu bringen. Darüber hinaus enthalte die neue Generation der bewährten MegaSlate-Panels wichtige Neuerungen, die eine noch leichtere Montage des MegaSlate-Solardachsystems ermöglichen, erklärt 3S. Unter anderem sei das Gewicht eines Panels von 22 auf 17 kg reduziert worden.

Produktionskosten um 18 % gesenkt
Dank neuester technologischer Entwicklungen beim Produktionsequipment und der Preisentwicklung bei den Solarzellen habe 3S bei der neuen Generation MegaSlate die Produktionskosten senken können. “Wir konnten in diesem Jahr eine Kostensenkung von 18 % an unsere Kunden weitergegeben, die Markteinführung des MegaSlate II verläuft sehr erfolgreich”, sagt Christian Renken, Leiter der Photovoltaik-Produktion bei 3S Swiss Solar Systems. “Mit dem neu geschaffenen industriellen Design ergeben sich viele Vorteile für die Produktion großer Stückzahlen”, so Renken. Auf dem Weg zur Netzparität seien Kostensenkungen in der Solarmodulproduktion einen wichtiger Schritt. Je tiefer der Preis für die Solarmodule, desto schneller könne Strom aus einer Photovoltaik-Anlage zum gleichen Preis wie der Endverbraucherstromtarif angeboten werden, erläutert 3S in der Pressemitteilung.

Bewährtes Grundprinzip wird um Funktion zur Wassererwärmung ergänzt
Das bewährte Grundprinzip der 3S-Solarmodule bleibe bei der neuen, jetzt auch für die Solarthermie anwendbaren Generation Mega Slate II erhalten, so das Unternehmen. 3S-Solarmodule würden zum modernen Baumaterial, das optimal in die Gebäudehülle integriert werde. Die ästhetisch ansprechende Verbindung aus robuster, wetterfester Gebäudehülle und effizienter, umweltfreundlicher Stromproduktion werde jetzt ergänzt um die Funktion der Wassererwärmung. Die PV-Module von 3S Swiss Solar Systems seien durch den TÜV zertifiziert und strengstens auf Wind- und Schneelasten, Regendichtheit, Hagel sowie Brandsicherheit geprüft. Das neue MegaSlate-Solardach sei das erste Indachsystem, das die europäische Norm für Dacheindeckungen erfülle. 3S gebe auf die PV-Module eine Leistungsgarantie von 10 Jahren auf 90 % der Mindestleistung und von 20 Jahren auf 80 % der Mindestleistung.
Die neue Generation des MegaSlate soll über die Vertriebspartner der 3S Swiss Solar Systems weltweit vermarktet werden. Der Solarkonzern 3S mit seiner Holdinggesellschaft 3S Industries und seinen Tochterunternehmen Somont, 3S Swiss Solar Systems und Pasan ist einer der Weltmarktführer für Produktionsanlagen zur Herstellung von Solarmodulen. Die Gruppe deckt die gesamte Wertschöpfungskette der Solarmodulproduktion ab. Hauptsitz der 3S Industries sowie die Produktionsstätte der 3S Swiss Solar Systems liegen in der Schweiz. Sitz und Produktion von Pasan sind ebenfalls in der Schweiz, Somont in Deutschland angesiedelt. Der Solar-Konzern ist weiterhin mit Tochtergesellschaften in den USA, Asien und Spanien präsent.

30.11.2009 | Quelle: 3S Swiss Solar Systems AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen