SEIA: Solar-Branche bis 2015 auf dem Weg zu einer jährlich installierten Leistung von 10 GW

NULL

Rhone Resch, der Präsident und Geschäftsführer des US-Solarindustrieverbandes (Solar Energy Industries Association, SEIA), kündigte am 21. Juni 2010 das Ziel der Solar-Branche in den USA an, bis 2015 eine jährlich installierte Solarstrom-Leistung von zehn Gigawatt (GW) zu erreichen. Resch gab die neuen Zahlen während einer Präsentation auf der “35..IEEE Photovoltaics Specialist Conference” in Honolulu (Hawaii) bekannt. “In den letzten Monaten haben wir wegen der fossilen Brennstoffe eine Katastrophe nach der anderen erlebt, und die Amerikaner rufen nach einer neuen Stoßrichtung der Energiewirtschaft. Und in ganz Amerika wünschen sich die Menschen eine saubere, verlässliche und sichere Energiequelle, die wirtschaftliches Wachstum verheißt. Das leistet die Solarenergie”, sagte Resch.
Branche will zwei Millionen Haushalte mit Solarstrom versorgen und Beschäftigungswachstum in den USA ankurbeln
“Selbst während der Wirtschaftskrise wuchs die Solar-Branche 2009 um 37 Prozent und schuf 17.000 neue Arbeitsplätze in Amerika. Wir sind sicher, dass wir bis 2015 einen Zubau von 10 GW erreichen können. Damit können zwei Millionen Haushalte mit sauberem, sicherem Solarstrom versorgt und 440.000 Arbeitsplätze in den USA gesichert werden”, so Resch. Da die USA bald zum größten Solarmarkt der Welt würden, führe die Solarindustrie in eine Ära von sauberem, verlässlichem Strom, der das Rückgrat der amerikanischen Wirtschaft sein werde. Die führenden Kräfte der Solarbranche hätten dieses Ziel formuliert, um den Amerikanern zu zeigen, dass die Solarenergie-Nutzung bis 2013 den größten Anteil unter den neuen Technologien zur Stromerzeugung in den USA haben kann und wird. “Bei den Kosten halten wir bereits mit den fossilen Brennstoffen mit, und bis 2015 erwarten wir, dass Solarstrom in allen 50 Staaten die preiswerteste Elektrizität sein wird. Aber um unser Ziel zu erreichen, müssen wir sicherstellen, dass eine wirksame Politik den Endverbrauchern die Wahl lässt, auf Solarstrom umzusteigen- ein Weg, den 90 Prozent der Amerikaner unterstützen”, betonte Resch. “Die Solarindustrie – in den USA erfunden und kommerzialisiert – ist die Lösung für unsere Unhängigkeit von fossilen Brennstoffen. Es ist Zeit, dass sich unser Land in die richtige Richtung bewegt.”

23.06.2010 | Quelle: SEIA | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen