Photovoltaik in Kalifornien: Solar-Leasing übertrifft eigenfinanzierte private Solarstromanlagen

NULL

Die Fremdfinanzierung privater Photovoltaik-Anlagen hat den Kauf von Solarstromanlagen in Kalifornien als erste Wahl der Hausbesitzer übertroffen. Dies meldeten SunRun, Anbieter von PV-Anlagen mit Sitz in San Francisco, und das Marktforschungsunternehmen PV Solar Report am 17.10.2011.
Die Fremdfinanzierung von Photovoltaik-Anlagen, auch als Solar Leasing oder Solar Power Service bekannt, hat laut SunRun und PV Solar Report im dritten Quartal 2011 im Endkundenmarkt einen Anteil von rund 59 Prozent erreicht, im Gesamtjahr seien es 51 Prozent.

Familien bevorzugen das Leasing von Solarstromanlagen
“2007 haben wir eine Möglichkeit für Hausbesitzer eingeführt, Solarmodule auf ihren Dächern anzubringen ohne dafür 35.000 US-Dollar (rund 25.000 Euro) ausgeben zu müssen, um die Anlagen zu kaufen und zu unterhalten”, sagte Lynn Jurich, Präsident und Mitbegründer von SunRun.
“Familien mögen das, denn auf diese Weise müssen sie nur niedrige Raten für die Erzeugung sauberer Energie aufwenden und können damit sofort Geld sparen. Es ist großartig, dass wir langsam an den Punkt gelangen, an dem immer mehr Familien diese Möglichkeit erkennen und wahrnehmen.”

San Jose, Bakersfield und Fresno führen die Städteliste des Solar-Leasing an
Laut PV Solar Report wuchs das Solar-Leasing in Kalifornien im dritten Quartal 2011 um 67 Prozent und sorgte für 157 Millionen US-Dollar (rund 114 Millionen Euro) Umsatzwachstum.
Der Zuwachs der vom Hausbesitzer selbst finanzierten PV-Anlagen betrug nur etwa 17 Prozent. Teil der Analyse ist eine von PV Solar Report angefertigte Liste der kalifornischen Städte mit dem höchsten Prozentsatz an fremdfinanzierten PV-Anlagen. Sie wird angeführt von San Jose, Bakersfield und Fresno. San Diego nimmt Rang sieben ein, San Francisco folgt auf Rang neun.
Die Liste basiert auf einer Förderdatenbank der Kalifornischen Solarinitiative (CSI) für das dritte Quartal 2011.

Stephen Torres: Zugang zur Solarenergie ist wichtiger als Besitz von Modulen
Laut den Daten der CSI, wird sich am Ende des dritten Quartals jeder dritte Hausbesitzer, der auf Solarenergie umsteigt, für SunRun entscheiden.
“Die Botschaft ist eindeutig: Kalifornische Hausbesitzer entscheiden sich für fremdfinanzierte Anlagen, weil der Zugang zu Solarenergie wichtiger ist als der Besitz von Modulen”, sagte Stephen Torres, Gründer und Direktor der Geschäftsführung von PV Solar Report.
"Geschäftsmodelle wie das von SunRun erlauben Familien nicht nur Solarstrom zu erzeugen ohne im Voraus mit hohen Kosten belastet zu werden, sie helfen auch die Erträge der örtlichen Wirtschaft zu steigern und dadurch Arbeitsplätze zu schaffen. Wir freuen uns, dass dieser Wachstumstrend anhält."
Weitere Daten über die Städte mit den meisten fremdfinanzierten PV-Anlagen, sowie zusätzliche Informationen bietet PV Solar Report in einem kurzen Bericht. PV Solar Report wird sämtliche Daten in einem endgültigen Bericht über private Verkäufe und Installationen im dritten Quartal veröffentlichen, der am 24.10.2011 erscheint: www.pvsolarreport.com.
Eine vorläufige Version des Berichts ist außerdem auf der Messe Solar Power International erhältlich. Interessierte Leser können eine Email senden an admin@pvsolarreport.com.
*Die CSI-Datenbank verwendet Daten der kalifornischen Unternehmen SDG&E, PG&E und SCE

19.10.2011 | Quelle: SunRun; PV Solar Report | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen