Photovoltaik-Unternehmen Enphase verkauft 2011 über eine Million Mikro-Wechselrichter, dennoch 32,3 Millionen US-Dollar Nettoverlust

Am 23.02.2012 veröffentlichte Enphase Energy Inc. (Petaluma, Kalifornien, USA) seine Finanzergebnisse für 2011. Das Unternehmen meldet Umsätze in Höhe von 150.000 Millionen US-Dollar (111.000 Millionen Euro), eine Umsatzrendite von minus 19 % und einen Nettoverlust von 32,3 Millionen USD (24 Millionen Euro) in einer Aufstellung, die zusammen mit der US-Börsenaufsichtsbehörde…

“Wir nehmen für die Entwicklung und Erweiterung unseres Geschäfts zusätzliche Kosten und Ausgaben in Kauf, auch weil wir zusätzliches Personal einstellen, unsere Produkte vermarkten und entwickeln, in neue Märkte und Regionen vordringen und unsere Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten ausbauen“, wird Enphase von SEC zitiert.

„Außerdem kann das Umsatzwachstum aus vielerlei Gründern, die wir nicht beeinflussen können, stagnieren, oder der Umsatz kann sogar zurückgehen. Die Nachfrage nach unseren Produkten kann einbrechen, der Wettbewerb stärker werden, die Solarbranche oder unser Marktanteil weniger stark wachsen, oder wir könnten aus Wachstumschancen nicht mehr so gut Kapital schlagen.“

Enphase hat bisher mehr als 1,6 Millionen Mikro-Wechselrichter verkauft

Alles in allem geht Enphase davon aus, dass es bis heute mehr als 1,6 Millionen Mikro-Wechselrichter verkauft hat. Das entspreche mehr als 40.000 Photovoltaik-Anlagen. Das Unternehmen hat diese Technologie als erstes kommerzialisiert, bisher aber noch keinen Börsengang gewagt.

Das Unternehmen begann nach eigenen Aussagen erst 2008 mit dem kommerziellen Vertrieb seiner Produkte. Es sei schwierig, sein derzeitiges Geschäft und die Zukunft einzuschätzen. Ein Risiko sei die Kürzung der Förderung für netzgekoppelte Photovoltaik-Anlagen.

Ein Grund für seine Verluste sei ein leichter Rückgang der durchschnittlichen Verkaufspreise. Dieser Trend werde wohl anhalten, so das Unternehmen.

12 % der Verkäufe gehen nach Kanada

Der stärkste Markt für Enphase bleibt Kalifornien. Dort hat das Unternehmen im letzten Quartal einen Wechselrichter-Marktanteil von 34 % für Anlagen unter 10 kW und 16 % für Anlagen zwischen 10 und 100 kW erreicht.

Das Unternehmen geht davon aus, dass sein Kanada-Geschäft, das 2009 startete, 12 % seines Absatzes im Jahr 2011 ausmachte. Am 05.12.2011 meldete das Unternehmen, dass es mit dem Verkauf seiner Produkte in die Niederlande begonnen habe, nachdem es kurz zuvor in drei europäischen Ländern Niederlassungen gegründet hatte.

28.02.2012 | Quelle: Enphase Energy Inc. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen