WORLD OF ENERGY SOLUTIONS zeigt das Zusammenspiel von Energie- und Mobilitätswende; Gutes Geschäftsklima für Batterietechnologie

Am 12.10.2015 startet die WORLD OF ENERGY SOLUTIONS in Stuttgart mit einem umfassenden Angebot. Messe, Konferenz, Seminare und das Ride & Drive-Programm geben praxisnahe Einblicke in aktuelle Entwicklungen zu emissionsfreien Energie- und Mobilitätstechnologien, Batterien und Batteriefertigung, Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie sowie E-Mobilität.

Vermarktung, Produktion, Infrastruktur, Finanzierung sowie Forschung und Entwicklung sind ebenfalls Themen. Im Fokus stehen 2015 vor allem mobile Anwendungen und die Elektro-Mobilität.
„Wir brauchen für die Zukunft eine umwelt- und klimaverträgliche Mobilität, wir brauchen vor allem regenerativ erzeugte Energie und Möglichkeiten, diese Energie zwischenzuspeichern, und wir müssen unsere Wärmeversorgung in Gebäuden auf neue und effiziente Technologien umstellen. Wir müssen uns zunehmend von fossilen Energieträgern lösen und die erneuerbaren Energien möglichst effizient nutzen“, betonte Franz Untersteller, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg, in seiner Eröffnungsrede.

Gutes Geschäftsklima für Batterietechnologie
Der VDMA Batterieproduktion publiziert zur WORLD OF ENERGY SOLUTIONS seine aktuelle Geschäftsklimaumfrage. Ein Fazit: Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau hat im hart umkämpften Markt der Batterieproduktion Fuß gefasst und auch die Nachfrage zieht an.
„Unsere aktuelle Geschäftsklimaumfrage zeigt: Die Ausrüster von Fabriken für elektrische Energiespeicher erwarten für 2016 weiterhin ein Umsatzwachstum von über zehn Prozent. Ein wichtiges Ergebnis ist dabei, dass über 65 Prozent der Maschinen und Anlagen aus deutscher Herstellung nach Asien oder Nordamerika exportiert werden, den international führenden Märkten. Gerade im Bereich der Batteriezellproduktion ist es jetzt entscheidend, wie sich Deutschland positioniert. Die Maschinenbauer würden im internationalen Wettbewerb komplett den Anschluss verlieren, wenn sie auf die nächste Batteriegeneration warten. Der Wettlauf um die beste Produktionstechnologie ist in vollem Gange – über die beste Strategie werden wir in Stuttgart diskutieren“, so Dr. Eric Maiser, Leiter VDMA Batterieproduktion.

Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie
Mobile und stationäre Anwendungen des sauberen Energieträgers Wasserstoff werden in Stuttgart in allen Facetten ausgeleuchtet. Die vorgestellten Produkte und Verfahren reichen von Brennstoffzellen-Pkw und Brennstoffzellen-Antrieben für E-Busse über innovative H2-Infrastrukturen zu Power-to-Gas-Technologien. Besonderes Augenmerk erhalten kostensparende Prozesse und Produktionsverfahren.
ElringKlinger präsentiert beispielsweise effiziente Brennstoffzellenstacks im Nieder- und Hochtemperaturbereich. Aussteller wie Hydrogenics, ads-tec, Viessmann, Areva H2Gen oder der Gemeinschaftsstand Nordrhein-Westfalen zeigen Neues in der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie. Am Eröffnungsabend werden die Preisträger des f-cell awards 2015 – Innovationspreis Brennstoffzellen bekannt gegeben und deren besondere Innovationsleistungen feierlich gewürdigt.

12.10.2015 | Quelle: WORLD OF ENERGY SOLUTIONS | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Close