Sonneneinstrahlung in Deutschland im Mai 2021

Der Mai brachte viel Sonne für den Süden und Osten, aber wenig für den Nordwesten.

Nach dem kühlen und trockenen April wurde es im Mai wärmer – im Norwesten und in der Mitte Deutschlands aber auch trüber. Rund um die Wesermündung trafen teilweise nur 113 kWh Solarenergie pro Quadratmeter auf den Boden.

Der Süden und Osten bekamen dagegen recht viel Sonne ab. Hohe Werte um 160 kWh pro Quadratmeter gab es in Konstanz, München, Halle und Frankfurt an der Oder.

Mit der starken Sonneneinstrahlung aus dem Vorjahr kann der Mai 2021 dagegen nicht mithalten.

Schließen