Ford baut Photovoltaik-Anlage im Werk Valencia

Der Autohersteller Ford installiert an seinem Standort Valencia eine Photovoltaik-Anlage mit einer Leistung von 2,8 Megawatt. Bis 2024 soll eine Erweiterung auf insgesamt 10 Megawatt erfolgen.Foto: Martin Vonka / stock.adobe.com
Das Kölner Ford-Werk verfügt bereits seit 2012 über eine Photovoltaik-Anlage.
Der Autohersteller Ford installiert an seinem Standort Valencia eine Photovoltaik-Anlage mit einer Leistung von 2,8 Megawatt. Bis 2024 soll eine Erweiterung auf insgesamt 10 Megawatt erfolgen.

Die neue Photovoltaik-Anlage von Ford am spanischen Standort Valencia soll jährlich bis zu 4.641 Megawattstunden Strom erzeugen. Bis 2035 will Ford gemäß einer Selbstverpflichtung CO2-Neutralität in allen seinen europäischen Werken erreichen, einschließlich der Lieferkette. Schon ab 2030 soll das Pkw-Angebot des Unternehmens in Europa nur noch aus rein elektrisch angetriebenen Fahrzeugen bestehen.

Die Photovoltaik-Anlage, die Sonnenenergie in Strom umwandelt, umfasst zwei Zonen, die man auf bislang ungenutzten Flächen des Standortes installieren will. Der erste Teilabschnitt verfügt über eine Leistung von 2,8 Megawatt. In den kommenden Monaten erfolgt eine Erweiterung um 2,2 Megawatt für zusätzliche 3.762 Megawattstunden Strom. Darüber hinaus untersucht Ford Möglichkeiten für eine Installation zusätzlicher PV-Module. Denn bis 2024 strebt der Autohersteller eine Photovoltaik-Leistung von insgesamt 10 Megawatt an. Dank dieses Photovoltaik-Ausbaus wird das Ford-Werk in Valencia den Strombedarf aus dem nationalen Versorgungsnetz erheblich reduzieren können.

„Wir streben die Klimaneutralität unserer gesamten Produktionsstätten an und investieren in Innovationen“, sagt Stuart Southgate, Director, Sustainable, Environmental and Safety Engineering, Ford of Europe. Die neue Photovoltaik-Anlage in Valencia zur Versorgung des Werkes mit erneuerbarer Energie sei ein gutes Beispiel dafür. Die gesamte elektrische Energie, die von europäischen Ford-Werken bezogen wird, stammt laut Unternehmen mittlerweile aus erneuerbaren Quellen. Das Kölner Ford-Werk bezieht bereits seit 2008 ausschließlich Strom aus erneuerbaren Quellen. Dort steuert bereits seit Oktober 2012 eine Photovoltaik-Anlage jährlich 1.100 Megawattstunden grünen Strom bei.

In Spanien bestehen auch deutlich größere PV-Eigenverbrauchsanlagen wie die von der Logistikgruppe Pamesa.

17.1.2022 | Quelle: Ford-Werke | solarserver.de © Solarthemen Media GmbH

Schließen