Arcon-Sunmark stellt Solarthermie-Großanlage mit Speicher für eine Kupfermine in Mexiko fertig

Die 456 Solar-Kollektoren haben eine Gesamtfläche von 6.270 Quadratmetern und eine Nennleistung von 5,1 MW
Die 456 Solar-Kollektoren haben eine Gesamtfläche von 6.270 Quadratmetern und eine Nennleistung von 5,1 MW

Auf dem Gelände der Kupfermine La Parreña in Mexiko wurde im September 2016 eine Solarthermie-Großanlage fertig gestellt, berichtet Arcon-Sunmark (Skørping, Dänemark).

Sie soll bis zu 58 % des jährlichen Wärmebedarfs der Mine decken, ihre Energiekosten um 58 % senken und die CO2-Emissionen deutlich reduzieren.

 

Das Bergwerk gehört dem mexikanischen Bergbau-Unternehmen Peñoles.

Die solarthermische Anlage hat eine Nennleistung von 5,1 Megawatt und wurde von Arcon-Sunmark schlüsselfertig geliefert. Das Kollektorfeld, bestehend aus 456 Solar-Kollektoren, ist 6.270 qm groß. Ein Wärmespeicher mit einem Volumen von 660 Kubikmetern ist Teil des Systems.

„Solarthermie hat im Bergbau eine große Zukunft, da sie wirtschaftliche und ökologische Vorteile hat“, sagt Hans Grydehoej, internationaler Vertriebsleiter bei Arcon-Sunmark.

Die Investition in die Anlage amortisiere sich innerhalb von vier Jahren. Für die restliche Lebensdauer von über 20 Jahren liefere sie kostenlos Wärme, betont Arcon-Sunmark.

In Chile hat das Unternehmen im Auftrag von Codelco die weltgrößte Prozesswärme-Anlage auf Basis von Solarthermie installiert. Sie wurde 2013 fertig gestellt und hat innerhalb von 35 Monaten 142.000 MWh Wärme produziert. Damit können 80 % des Heißwassers für die Kupfermine bereitgestellt werden.

 

05.10.2016 | Quelle: Arcon-Sunmark | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html