NRW Umweltminister Uhlenberg weiht Photovoltaikanlage der Superlative ein

Im nordrhein-westfälischen Gescher (Kreis Borken) hat der Minister für Umwelt- und Naturschutz des Landes, Eckhard Uhlenberg, am 18. August 2006 die Solarstromanlage der Entsorgungs-Gesellschaft Westmünsterland (EGW) offiziell eingeweiht. Mit 23.430 Solarmodulen auf einer Gesamtfläche von rund 17.000 Quadratmetern und einem Investitionsvolumen von insgesamt 5,6 Millionen Euro ist die neue Photovoltaikanlage zurzeit eine der weltweit größten […]

Im nordrhein-westfälischen Gescher (Kreis Borken) hat der Minister für Umwelt- und Naturschutz des Landes, Eckhard Uhlenberg, am 18. August 2006 die Solarstromanlage der Entsorgungs-Gesellschaft Westmünsterland (EGW) offiziell eingeweiht. Mit 23.430 Solarmodulen auf einer Gesamtfläche von rund 17.000 Quadratmetern und einem Investitionsvolumen von insgesamt 5,6 Millionen Euro ist die neue Photovoltaikanlage zurzeit eine der weltweit größten Photovoltaik-Aufdachanlagen aus Dünnschicht-Modulen.  Diese Module eignen sich besonders für den Einsatz in größeren Projekten, da sie in der Anschaffung kostengünstiger sind und somit langfristig eine höhere Rendite erzielen, betont die Nastro-Umwelttechnik GmbH, eine Tochter der Reinecke + Pohl Sun Energy AG. Die Photovoltaikanlage deckt mit einer Gesamtproduktion von 1,2 Millionen Kilowattstunden den jährlichen Stromverbrauch von rund 300 Vier-Personen-Haushalten. Gleichzeitig leiste sie mit einer CO2-Ersparnis von 857 Tonnen im Jahr oder durchschnittlich 2,4 Tonnen täglich einen nachhaltigen Beitrag zum Klimaschutz, so die Reinecke + Pohl Sun Energy AG in einer Pressemitteilung.

Über eine Million Kilowattstunden Solarstrom jährlich

“Berücksichtigt man, dass die Stromerzeugung der im Jahr 2004 in NRW installierten Photovoltaikanlagen auf zirka 70 Millionen Kilowattstunden geschätzt wird, dann wird die Dimension dieser Anlage mit mehr als einer Million Kilowattstunden”, erklärt Minister Uhlenberg in seiner Rede. Die Gäste der Einweihungsfeier konnten die Photovoltaik-Anlage mit Hilfe einer Hebebühne von oben in ihrer Gänze besichtigen. Bei dem Rundgang über das Gelände wurde die konsequente wirtschaftlichen Nutzung der regenerativen Energien durch die EGW deutlich: Am Standort Gescher werden neben der neuen Photovoltaik-Anlage schon länger Anlagen zur Klärschlammvergärung und zur Nutzung der Windenergie betrieben.

Die Nastro Umwelttechnik GmbH war mit der Ausführungsplanung und Installation der Photovoltaik-Anlage beauftragt. “Wir sind stolz darauf, dass wir bei diesem Großprojekt mit unserer Erfahrung und unserem Know-how einen wichtigen Beitrag zu der eindrucksvollen Gesamtanlage des EGW beisteuern konnten.”, freut sich Martin Schulz-Colmant, Vorstandssprecher der Reinecke + Pohl Sun Energy AG.

Der Reinecke + Pohl Sun Energy-Konzern zählt zu den führenden herstellerunabhängigen Photovoltaik-Systemintegratoren. Die operativen Töchter der Holding-Gesellschaft, die Nastro-Umwelttechnik GmbH und die Maass Regenerative Energien GmbH, planen und erstellen schlüsselfertige Photovoltaik-Anlagen für institutionelle und private Investoren im In- und Ausland. Die Reinecke + Pohl Sun Energy AG wurde 2005 gegründet und ist im Prime Standard an der Frankfurter Börse notiert.

09.09.2006   Quelle: Reinecke+Pohl Sun Energy AG   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen