WOCHE DER SONNE: bereits rund 500 Solar-Informationsveranstaltungen angemeldet

NULL

Die WOCHE DER SONNE stößt auf eine sehr große Resonanz, berichtet der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW) in einer Pressemitteilung. Vom 28. April bis 6. Mai 2007 werden in mehr als 600 Städten und Gemeinden Informationsveranstaltungen zu Solarwärme und Solarstrom stattfinden, über 480 sind bereits gemeldet. Jetzt ist die neue Internetseite www.woche-der-sonne.de an das Netz gegangen. Ein Veranstaltungskalender und eine Online-Karte machen es sehr einfach für alle Interessenten, Veranstaltungen in der jeweiligen Umgebung zu finden.
Die WOCHE DER SONNE wird vom Bundesverband Solarwirtschaft erstmals in diesem Jahr organisiert und soll künftig einmal jährlich stattfinden. Bundesumweltminister Sigmar Gabriel ist Schirmherr und fördert die Aktionswoche. In der WOCHE DER SONNE gibt es in den Städten und Gemeinden Tage der offenen Tür, Infostände, Vorträge, Feste und Ausstellungen zur Nutzung der Sonnenenergie zur Wärme- und Stromerzeugung.
Immer mehr Bürger setzen auf Solarenergie
Jeder, der sich beteiligen will, kann sich auf der Internetseite anmelden und erhält kostenlos Informationsmaterial zur Verfügung gestellt: Aktionszeitungen, Posterausstellungen zu Solarwärme und Solarstrom und Ankündigungsplakate. Die Veranstaltungen der WOCHE DER SONNE präsentieren sich damit deutschlandweit in einheitlichem Gewand. „Wir sind begeistert vom großen Interesse an der WOCHE DER SONNE. Bereits 450 Aktionen sind für eine Teilnahme registriert, täglich erhalten wir neue Anmeldungen. Immer mehr Bürger setzen bei der Energieversorgung ihres Eigenheims auf Solarenergie und wollen durch eine Teilnahme an der Aktionswoche Menschen in ihrer Gemeinde zur Nachahmung inspirieren“, so BSW- Geschäftsführer Carsten Körnig.
Solarenergie erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit und wird zunehmend zum Wirtschaftsfaktor. In Deutschland sind in der Solarbranche bereits 55.000 Menschen beschäftigt. Über eine Million Solaranlagen sind in der Bundesrepublik installiert. Experten gehen davon aus, dass Solarenergie bis zum Ende des Jahrhunderts weltweit die wichtigste Primärenergiequelle sein wird, so der BSW.

25.03.2007 | Quelle: Bundesverband Solarwirtschaft | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen