16.400 neue Solarzellen für die Internationale Raumstation ISS

NULL

Für Freitag, den 8. Juni 2007, um 19:38 Uhr Ortszeit (Samstag, 9. Juni, 1:38 Uhr MESZ) ist der Start der Mission STS-117, Space Shuttle Atlantis, am Kennedy Space Center/Florida geplant. Während des elftägigen Flugs der Atlantis zur Internationalen Raumstation ISS sollen die neuen Strukturelemente S3/S4 mit 16.400 Solarzellen zur weiteren Verbesserung der Energieversorgung auf der ISS installiert und in Betrieb genommen werden.
Das berichtet das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in einer Pressemitteilung. Zur Hauptaufgabe der sechsköpfigen Crew der Atlantis gehört die Montage und Inbetriebnahme der beiden 17,5 Tonnen schweren so genannten „Starboard Truss Segments“ S3/S4 an der Internationalen Raumstation.
Diese ergänzen die im Verlaufe der Mission STS-115 montierten Solarenergie-Elemente P3/P4. Damit kann die elektrische Versorgung der Forschungsmodule sichergestellt werden, deren Start in den kommenden zwei Jahren geplant ist, darunter auch das europäische Forschungslabor Columbus. Während des Flugs der Atlantis sind drei Weltraumausstiege geplant, bei denen weitere Installations- und Wartungsarbeiten durchführt werden.

07.06.2007 | Quelle: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen