Megawatt-Photovoltaik-Aufträge für SunTechnics in Italien und den USA

NULL

SunTechnics hat in Italien sowie in den USA Aufträge zur schlüsselfertigen Installation von Solar-Kraftwerken erhalten: In Kalifornien wurde der Systemintegrator mit dem Bau des drittgrößten Solarparks an der Westküste der USA beauftragt. Ein weiteres Megawattprojekt installiert SunTechnics in Italien: In den nordöstlichen Regionen Piemont und Toskana sowie im südöstlichen Apulien sollen künftig vier Solarparks für die Produktion von umweltfreundlichem Strom sorgen, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung.
Über einen Großauftrag freuen kann sich die italienische Tochtergesellschaft SunTechnics Impianti Energetici Srl mit Hauptsitz in Brescia.

Vier Solarkraftwerke mit einer Gesamtleistung von 2,7 Megawatt in Italien
Von Solar Ventures, einem der ersten unabhängigen Entwickler für Photovoltaik-Großsysteme in Italien, hat SunTechnics Impianti Energetici den Auftrag zur Installation eines Solarparks erhalten, bestehend aus vier Photovoltaik-Anlagen, mit einer Gesamtleistung von 2,7 Megawatt (MW). Die Finanzierung wird von Dexia Cediop übernommen, der führenden Investmentbank auf dem Gebiet der öffentlichen Finanzierung.
Das Photovoltaikprojekt ist eines der größten, das noch im Rahmen des früheren „Conto Energia“ genehmigt worden ist. Die Freiflächenanlagen werden in drei verschiedenen Regionen der Halbinsel gebaut (Piemont, Toskana und Apulien) und sollen jährlich rund vier Millionen Kilowattstunden Solarstrom produzieren.
Der Aufbau der ersten Anlage mit einer Gesamtleistung von 450 Kilowatt (kWp) in Casalnoceto, Piemont, wird bereits in diesem Monat beginnen; es folgen die Solarstromanlage in Sansepolcro in der Toscana (650 kWp) sowie zwei weitere Photovoltaik-Systeme im Apulischen Corato (600 kWp) und Serracapriola (1.000 kWp). Insgesamt werden 15.085 monokristalline Module auf einer Fläche von 8,6 Hektar installiert. Bis zum Ende des Jahres sollen alle Anlagen voll einsatzfähig sein.

1,9 Megawatt-Solarpark für Kalifornien
Der South San Joaquin Irrigation District (SSJID) und SunTechnics Energy Systems Inc. aus Sacramento haben einen Vertrag zur Realisierung eines Solar-Kraftwerkes mit einer Gesamtleistung von 1,9 Megawatt unterzeichnet. Der Komplettanbieter für Erneuerbare-Energie-Lösungen wird eine der Sonne nachgeführte Solarstromanlage zur Versorgung einer modernen Wasseraufbereitungsanlage im südlichen Verwaltungsbezirk entwickeln und schlüsselfertig installieren. Das System im Wert von 12,5 Millionen US-Dollar wird Anfang 2008 mit der Erzeugung umweltfreundlichen Stroms beginnen. Mehr als 11.000 Solarmodule werden die Ingenieure auf einachsigen Tracking-Systemen installieren.
Seit der Instandsetzung der Wasseraufbereitungsanlage im Jahr 2005 werden die Betreiber regelmäßig mit Stromausfällen und hohen Stromrechnungen konfrontiert. Mit Hilfe der Solaranlage können fast die gesamten Stromkosten in Höhe von 500.000 US-Dollar eingespart werden, die der SSJID jährlich für den Betrieb der Anlage zahlt.

26.06.2007 | Quelle: SunTechnics | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen