Solarvalue erwirbt Produktionsstätte in Slowenien

NULL

Die Solarvalue Proizvodnja d.d. hat einen großen Teil der TDR-Fabrik in Ruse ( Slowenien) gekauft. Darüber hinaus plane Solarvalue, rund 60 langjährige Mitarbeiter von TDR zu übernehmen, berichtet die Solarvalue AG in einer Pressemitteilung. Die erworbenen Gebäude, der Hochofen und die Anlagen sollen von dem slowenischen Unternehmen, einer Tochtergesellschaft der Berliner Solarvalue AG, für die künftige Produktion von Solar-Silizium genutzt werden. „Mit dieser strategischen Investition verfügen wir nun im eigenen Unternehmen über die gesamte Infrastruktur, die zur Produktion von Solarsilizium notwendig ist“, sagte Claudia Boehringer, Vorstand der Solarvalue AG.
Nach eingehender Abwägung aller Risiken und einer Kosten-Nutzen-Analyse des bisherigen Konzepts, das die Pacht der Anlagen enthielt, habe sich Solarvalue für den Kauf entschieden, heißt es in der Pressemitteilung. Kernstück der Produktion sei ein leistungsfähiger Hochofen, der die technischen Anforderungen zur Produktion von Solarsilizium in idealer Weise erfülle. Darüber hinaus verfüge Solarvalue jetzt über die notwendige Infrastruktur zur Strom- und Wasserversorgung. Insgesamt plane Solarvalue rund 60 Mitarbeiter zu übernehmen, die über hervorragendes Know-how im gesamten Wertschöpfungsprozess, der so genannten „Supply Chain“, verfügten. „Wir decken mit den übernommenen Wissensträgern alle Bereiche des Supply Chain Managements (SCM) ab – von der Beschaffung der Rohstoffe über die Produktion bis hin zu Logistik und Vertrieb“, betont Claudia Boehringer.

Insgesamt sei das gekaufte Areal größer als das bisher gepachtete; von Vorteil sei, dass die einzelnen Gebäude und Anlagen räumlich verbunden sind. Dadurch werde die interne Logistik erheblich vereinfacht. Transportwege sowohl der Rohmaterialien als auch beispielsweise des flüssigen Metalls seien in diesem Produktionsumfeld erheblich kürzer und damit wirtschaftlicher. „Der Kauf dieser Produktionsanlagen verschafft uns die langfristige Planungssicherheit, die wir für die nächsten Jahre benötigen“, erklärt Claudia Boehringer. „Wir sind auf diese Weise besser und flexibler als vorher aufgestellt. Gleichzeitig setzen wir in der Region ein Zeichen für unser langfristiges Engagement. Die zukünftig geplanten Produktionserweiterungen hinsichtlich Mengen und weiterer Wertschöpfungsstufen sind nunmehr gesichert“, so Boehringer.
Die Solarvalue AG wurde im Juni 2005 gegründet. Unternehmenszweck ist zunächst die Herstellung von Solar-Silizium. Langfristiges Ziel ist die Abbildung der gesamten Wertschöpfungskette eines integrierten Photovoltaik-Konzerns.

12.07.2007 | Quelle: Solarvalue AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen