GEOSOL nimmt weiteres Solarstrom-Kraftwerk im Süden Spaniens in Betrieb

NULL

Nach der Inbetriebnahme der Solarstromkraftwerke Alquería und Ventanas in Andalusien mit einer installierten Leistung von jeweils einem Megawatt (MWp) geht eine weitere, von der Unternehmensgruppe GEOSOL entwickelte Photovoltaikanlage an das Netz: Das Solarstrom-Kraftwerk “Llanos de Guadix”, ebenfalls in der Provinz Granada gelegen, hat eine Leistung von 600 Kilowatt (kWp) und ist mit zweiachsiger Photovoltaik-Nachführung vom Typ “SOLON Mover” ausgestattet. Initiator und Projektentwickler ist die zur GEOSOL Gruppe gehörende GEOSOL Ibérica S.L.

Photovoltaik-Kraftwerke mit insgesamt 30 MWp geplant
GEOSOL erreiche damit einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zu ihrem ambitionierten Ziel: der Errichtung eines Solaranlagen-Clusters der Megawattklasse im Süden Spaniens und somit einer kontinuierlichen Erhöhung des Anteils regenerativer Energien an der Stromerzeugung. Hierfür habe GEOSOL mit den Unternehmen “Corporación CajaGranada” und “Endesa Ingeniería” starke Partner gewonnen und strebt nach eigenen Angaben bis Ende 2008 die Errichtung von Photovoltaik-Kraftwerken mit einer Gesamtleistung von 30 MWp an. Aktuell befinden sich Anlagen mit einer zu installierenden Leistung von 8 MWp im Bau, zahlreiche weitere Projekte sind in der fortgeschrittenen Planungsphase und bilden eine umfangreiche Projektpipeline, berichtet GEOSOL.

13 MWp installierte Leistung in Deutschland und Spanien
Die GEOSOL Gruppe knüpfe damit an ihre bisherigen Projektentwicklungen in Deutschland und Spanien an und zähle mit bislang 13 MWp installierter Leistung zu den führenden Unternehmen in der Entwicklung von Solarstromkraftwerken der Megawattklasse.

31.07.2007 | Quelle: GEOSOL Ibérica Holding GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen