Biohaus präsentiert Solar-Dachziegel auf Photovoltaik-Konferenz in Mailand

NULL

Biohaus (Paderborn) stellt auf der diesjährigen PV-Konferenz in Mailand den neuen De-Luxe-Solardachziegel “BIOSOL 190” vor. Das monokristalline Photovoltaik-Modul gibt es in den Leistungsklassen von 180-200 Watt. “Die Nachfrage nach unserem Solardachziegel in Italien ist riesig, denn dachintegrierte Photovoltaiksysteme werden dort besonders gut gefördert”, erklärt Biohaus-Geschäftsführer Willi Ernst. Der Solardachziegel sticht neben der Leistung auch durch seine Optik hervor: Ein schwarzer Rahmen umschließt die ebenfalls schwarzen monokristallinen Solarzellen. “Dieser Solardachziegel spricht Kunden an, die neben sauberem Strom auch Wert darauf legen, dass das Dach auch mit PV-Anlage gut aussieht”, betont Ernst.
Das Modul hat die Abmessungen 1682 x 864 mm. Da es direkt ins Dach integriert wird, eignet es sich besonders für Neubauten und Renovierungen. Die ursprüngliche Dacheindeckung – z. B. Dachpfannen – fällt weg, der Kunde spart die Kosten. Das Modul ist mit hoch transparentem Solarsicherheitsglas mit Antireflex-Oberfläche versehen, das zur hohen Leistung bis zu 200 Watt beiträgt.

Neues Dünnschichtmodul mit Unisolar-Zellen
Die Solardachziegel von Biohaus zählen zu den meistinstallierten in ganz Europa. Neben dachintegrierten Anwendungen ist Biohaus Spezialist in der Dünnschicht-Solartechnik. Das neueste Modul basierend auf Dünnschichtzellen – BIOSOL PV Membrane – kommt voraussichtlich im September auf den Markt und wird auf der PV-Konferenz in Mailand exklusiv vorgestellt. Es besteht aus 2 x 22 amorphen Zellen des Herstellers Unisolar, verklebt auf der PVC-freien Dachbahn “Sintofoil RG 1.2”. Das System wird auf das Dach geklebt oder mechanisch befestigt, die Bahnen untereinander verschweißt; selbst die Befestigung auf Bitumendächern ist möglich. Das Modul erzielt eine Leistung von 272 Watt. Mit einer Länge von sechs Metern und einer Breite von einem Meter eignet es sich besonders für große Dachflächen in Industrie und Landwirtschaft. Studien belegen, dass Dünnschichtzellen auch bei geringen Dachneigungen gute Erträge liefern. PV Membrane kann deshalb auf Flachdächer ab 3 Grad Dachneigung installiert werden.
Biohaus stellt auf dem Gemeinschaftsstand der Centrosolar Gruppe aus, zu der Biohaus gehört: Halle 20, Stand C 14. Die PV-Konferenz findet statt vom 3. – 7. September in Mailand, die Messe nur bis zum 6. September 2007.

01.08.2007 | Quelle: CENTROSOLAR Group AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen