centrotherm photovoltaics AG plant Erstnotiz noch im Oktober

NULL

Der international tätige Technologie-Anbieter und Dienstleister für Hersteller von Solarzellen und Solarsilizium, centrotherm photovoltaics AG, gibt weitere Details zu seinem Börsengang bekannt: Das Unternehmen plant, bis zu 5.365.000 Aktien anzubieten. Davon stammen laut centrotherm photovoltaics AG bis zu 4.000.000 Aktien aus einer Kapitalerhöhung gegen Bareinlage und bis zu 671.000 Aktien aus dem Eigentum von Altaktionären. Weitere bis zu 694.000 Aktien aus dem Eigentum von Altaktionären stünden den Konsortialbanken im Hinblick auf eine eventuelle Mehrzuteilung zur Verfügung, heißt es in der Pressemitteilung. Der Streubesitz werde bei voller Ausübung der so geannten Greenshoe-Option maximal 33,5 % betragen. Auch nach dem Börsengang (Initial Public Offer; IPO) bleiben die Firmengründer Robert M. Hartung und Hans Autenrieth mit rund 70 % an der centrotherm photovoltaics AG beteiligt, so das Unternehmen. “Mit unserer Strategie der Kostenreduktion (€/Wp) in der Photovoltaikindustrie sehen wir uns im Photovoltaikmarkt gut positioniert”, erläutert Vorstandssprecher Hartung.
Zum internationalen Kundenkreis der centrotherm photovoltaics AG zählen namhafte Solar-Unternehmen, wie etwa Q-Cells, ErSol oder Sunways genauso wie Neueinsteiger in Europa, Asien oder den USA. Mit den Mitteln aus dem Börsengang soll das weitere Wachstum finanziert werden. Dazu zählen unter anderem der Ausbau der Forschungs- und Entwicklungsaktivität, die Sicherung komplementärer Technologien sowie der Auf- und Ausbau von Service- und Vertriebsgesellschaften in Asien und den USA.

Erstnotiz an der Frankfurter Wertpapierbörse
Im so genannten Decoupled Bookbuilding-Verfahren wird die Preisspanne erst zu einem späteren Zeitpunkt per Ad-hoc-Mitteilung sowie in Form eines Nachtrags zum Prospekt bekannt gegeben. Dies werde voraussichtlich frühestens am 4. Oktober 2007 und spätestens am 17. Oktober 2007 zusammen mit der Bekanntgabe der konkreten Zeitpunkte für Beginn und Ende des Angebotszeitraums erfolgen, so die centrotherm photovoltaics AG. Die Investoren-Roadshow begann am 01.10.2007. Geplant ist die Erstnotiz im Prime-Standard-Segment des Amtlichen Marktes an der Frankfurter Wertpapierbörse. Die Transaktion wird von Citi als Konsortialführer und globaler Koordinator sowie der Commerzbank und der Landesbank Baden-Württemberg als Co-Lead Manager begleitet. Die genauen Angebotsbedingungen sind dem am 28. September 2007 durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten Prospekt zu entnehmen, der auf der Internetseite unter http://www.centrotherm-pv.de veröffentlicht ist.

02.10.2007 | Quelle: centrotherm photovoltaics AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen