Tübinger MHH Solartechnik vertreibt Photovoltaik-Module des japanischen Herstellers Mitsubishi

NULL

Der Photovoltaik-Systemanbieter MHH Solartechnik GmbH (Tübingen) und Mitsubishi Electric gingen zum 1. Oktober eine Vertriebspartnerschaft ein. Damit habe MHH einen weiteren bedeutenden Hersteller von Solarmodulen an Bord, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Nach der Eröffnung eines weiteren Vertriebsbüros in Duisburg konnte MHH nun einen neuen starken Partner hinzugewinnen und vertreibt ab Oktober 2007 Photovoltaik-Module von Mitsubishi Electric. Mitsubishi gilt als weltweiter Vorreiter bei der Entwicklung und Produktion von energieerzeugenden und energiesparenden Systemen zum Schutz der Umwelt. Als einer der wenigen Modulhersteller setze Mitsubishi Electric durch den Einsatz einer neuen Technologie beim Verlöten der Solarzellen bleifreies Lot ein, betont MHH. Damit werde zum Beispiel bei Modulen mit insgesamt 3,5 kWp-Leistung immerhin ein Kilogramm Blei eingespart.

Die multikristallinen Solarmodule der TD-Serie sind lieferbar in den Leistungsklassen 180, 185 und 190 Watt peak und erzielen Modulwirkungsgrade von bis zu 13,7 % bei einer minimalen Leistungstoleranz von +/- drei Prozent. “Wir sehen in Mitsubishi Electric einen erfahrenen und starken Partner in Sachen Photovoltaik. Die Entscheidung, einen weiteren Modulhersteller in unser Portfolio aufzunehmen, stärkt unsere Wettbewerbsfähigkeit und sichert uns ausreichende Mengen, um unsere Kundenanfragen zu bedienen. Wir freuen uns auf die neue Partnerschaft“, so Günter Haug, Geschäftsführer der MHH Solartechnik GmbH.

02.10.2007 | Quelle: MHH Solartechnik GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen