Photovoltaik-Produzent SYSTAIC erweitert Management

NULL

Mit Wirkung zum 24. Oktober 2007 übernimmt Gregor Schoess den vakanten Posten des Finanzvorstandes (Chief Financial Officer) bei der systaic AG. Mit Schoess gewinne die im “Entry Standard” gelistete systaic AG eine außerordentlich renommierte Führungskraft mit über 20 Jahren Erfahrung aus der Managementpraxis, so systaic in einer Pressemitteilung. Der Diplom Kaufmann habe unter anderem über 10 Jahre als Bereichsleiter des weltweit tätigen DAX-Unternehmen und Automobilzulieferer Continental AG die Verantwortung für die gesamten Finanzen des Konzerns getragen. Nach weiteren Stationen als Finanzvorstand war Gregor Schoess zuletzt als selbständiger Berater tätig. Bei der systaic AG wird er als CFO unter anderem für die Investor Relations, Analystenkonferenzen und die Informationspolitik zuständig sein.

Erste Wohnhäuser in Deutschland mit “Energieeinheiten” ausgestattet
Ebenfalls zum 24. 10. 2007 verstärkt die systaic Deutschland GmbH, operative Tochter der systaic AG mit Betriebstätten in Büttelborn, Berlin, Düsseldorf und Landsberg ihr Geschäftsleitungsteam um Michael Pack. Der Dipl.-Holzwirt war unter anderem fünf Jahre Alleingeschäftsführer bzw. Sprecher der Geschäftsführung der VELUX Deutschland GmbH, Weltmarktführer bei Dachfenstern. In der SYSTAIC Gruppe wird Pack als Mitglied der Geschäftsleitung der systaic Deutschland GmbH besonders das Marketing und den Kundendienst verantworten. “Mit diesen Personalien wollen wir ein Zeichen setzen für ein weiterhin schnelles, aber auch nachhaltiges europaweites Wachstum der SYSTAIC Gruppe. Wir sind sehr froh, dass wir zwei solch hochkarätige Manager für unser noch junges Unternehmen begeistern konnten”, sagt Vorstand Olaf Achilles. “Die ersten Wohnhäuser in Deutschland wurden bereits mit unserem außergewöhnlichen Solarsystem ausgestattet. Bis zum Jahresende werden wir planmäßig über 3.500 Quadratmeter Dachfläche mit unseren Energieeinheiten belegt haben, die wir seit 4 Wochen im Zweischichtbetrieb in Landsberg selber produzieren. Dort werden gerade zusätzliche Maschinen, insbesondere ein moderner Stringer, aufgebaut und für eine Kapazitätsausweitung eingefahren“.

Wachsendes Interesse an Solardächern für PKW
Auch der Neubau und die Fertigung der automatischen Produktionslinie liege nach wie vor im Terminplan mit einem geplanten Serienanlauf im März 2008. Dies sei besonders wichtig, da auch das Automotivgeschäft bei der Mehrheitsbeteiligung Webasto Solar GmbH ständig wachse. “Nach der IAA ist das internationale Interesse an Solardächern für PKW stark gestiegen“, berichtet Olaf Achilles. Am 14. November 2007 werde man anlässlich einer Konferenz mit Analysten und institutionellen Investoren in Frankfurt die Planzahlen für dieses Jahr und einen Ausblick auf die Erwartungen für 2008 bekannt geben.

24.10.2007 | Quelle: SYSTAIC Gruppe | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen