Kanada will Akzente für Biomasse, Biokraftstoffe und Solarenergie setzen – Marktchancen für deutsche Unternehmen

NULL

Mit 10 % der weltweiten Waldfläche und über 60 Millionen Hektar landwirtschaftlich nutzbarer Gebiete verfüge Kanada weltweit über die größten Biomasseressourcen pro Einwohner, so die Auslandshandelskammer (AHK) Kanada (Montreal) in einer Pressemitteilung. Dennoch decke Bioenergie in Kanada zur Zeit nur 6 % des primären Energiebedarfs. Für die nahe Zukunft würden jedoch hohe Wachstumsraten erwartet. Eine der größten holzbetriebenen Produktionsanlagen mit einer Kapazität von 66 Megawatt (MW) befinde sich am Williams Lake in British Columbia.
Produktion und Gebrauch von Biokraftstoffen befinden sich laut AHK in Kanada noch in der Anfangsphase. Neben weit reichenden Initiativen auf Provinzebene mache die kanadische Bundesregierung Vorgaben für Ethanol (1,4 Mrd. Liter bis 2010) und Biodiesel (500 Mio. Liter bis 2010). Biokraftstoffe werden heute an rund 1500 spezialisierten Verkaufspunkten angeboten, bei einem Umsatz von rund 260 Millionen Liter pro Jahr.

15 MW Photovoltaik-Leistung und 500 MW Solarthermie installiert
Der Jahresumsatz der kanadischen Photovoltaik-Branche beträgt laut Auslandshandelskammer etwa 30 Millionen Kanadische Dollar. Insgesamt seien bisher Solarstromanlagen mit einer Leistung von 15 MW in Betrieb genommen worden. Die Solarthermie-Branche setzt jährlich etwa 6 Millionen Kanadische Dollar um. Bisher wurden Solarwärmeanlagen mit einer Leistung von 500 MW installiert, wobei diese Anlagen vor allem der Warmwasserbereitung dienen.

Konferenz zu Biomasse, Biokraftstoffen und Solarenergie in Berlin
Am 28.11.2007 können deutsche Unternehmer auf der Konferenz Biomasse, Biokraftstoffe und Solarenergie in Kanada einen Einblick in den kanadischen Markt und sein Potenzial gewinnen. Neben der Gelegenheit zur Diskussion mit aus Kanada angereisten Experten der drei Branchen sowie einem fachbezogenen Austausch zwischen deutschen und kanadischen Unternehmens-, Verbands- und Regierungsvertretern bietet die Konferenz in Berlin Möglichkeiten zum Aufbau und zur Vertiefung von Kontakten. Die Konferenz wird organisiert durch die Deutsch-Kanadische Industrie- und Handelskammer (AHK Kanada) im Auftrag der Bundesagentur für Außenwirtschaft und in Zusammenarbeit mit der Botschaft von Kanada.
Veranstaltungsort: Kanadische Botschaft, Leipziger Platz 17, 10117 Berlin.
Weitere Informationen unter www.germanchamber.ca

12.11.2007 | Quelle: Deutsch-Kanadische Industrie- und Handelskammer (AHK Kanada, Büro Montreal) | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen