Applied Materials erweitert Photovoltaik-Portfolio mit der Übernahme von Baccini

NULL

Applied Materials, Inc. (Santa Clara/Kalifornien, USA) hat am 31. Januar 2008 die Übernahme von Baccini S.p.A. bestätigt. Baccini ist ein weltweit führender Anbieter von vollautomatisierten Metallisierungs- und Prüfungssystemen zur Herstellung von Photovoltaikzellen (PV) aus kristallinem Silizium (c-Si). Im Rahmen der Übernahmevereinbarung habe Applied Materials 225 Millionen Euro in bar für das gesamte Umlaufkapital von Baccini bezahlt, heißt es in der Pressemitteilung. “Diese Übernahme ist ein entscheidender Schritt zu unserem Ziel, der führende Anlagen-Ausrüster der Solarindustrie zu werden”, sagte Mike Splinter, Präsident und Vorstand von Applied Materials.
“Wir verfügen nun über ein umfassendes Portfolio modernster Technologien zur Herstellung von Solarzellen. Damit sind wir in der Lage, nicht nur die Herstellkosten für Dünnschichtmodule und Module aus kristallinem Silizium zu senken, sondern auch den Materialeinsatz von Silizium in Gramm-pro-Watt erzeugter Energie zu reduzieren. Hiermit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit von Solarstrom gegenüber konventionell erzeugter Elektrizität und fördern den Einsatz von Solartechnologie für kommerzielle und private Zwecke”, so Splinter.

Produktionstechnologien für Solar-Wafer, Solarzellen und Beschichtung
Baccini soll in die Solar Business Group von Applied Materials integriert werden, die unter der Leitung von Charles Gay steht. Das Angebotsspektrum von Applied Materials umfasst Produktionstechnologien für Solarzellen aus kristallinem Silizium, Präzisionssysteme zur Waferherstellung, das ATON-System zur Passivierungsbeschichtung von Wafern, Systeme zum automatisierten Wafer-Handling und für integrierte Weiterbearbeitungsprozesse (back-end-of-the-line), wie beispielsweise zur Metallisierung von Wafern im Siebdruckverfahren, zur lasergestützten Isolierung sowie für Zell-Tests und -sortierung.
Applied Materials, Inc. ist der weltweit führende Anbieter von Lösungen der “Nanomanufacturing-Technology”. Das Portfolio des Unternehmens setzt sich zusammen aus Ausrüstung, Services und Software für die Produktion von Halbleiterchips, Flachbildschirmen, Solarzellen, Flexible Electronics und energieeffizientem Glas. Das Unternehmen mit Sitz in Santa Clara (Kalifornien) wurde 1967 gegründet und beschäftigt heute nach eigenen Angaben rund 14.000 Mitarbeiter weltweit. Im Geschäftsjahr 2006 erwirtschaftete Applied Materials einen Umsatz von mehr als 9 Milliarden US-Dollar.

01.02.2008 | Quelle: Applied Materials, Inc. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen