Carpevigo AG baut Solarstrom-Kraftwerk im Passauer Land

NULL

Die Carpevigo AG hat die Genehmigung für den Bau einer weiteren Freiflächen-Photovoltaikanlage im Landkreis Passau erhalten, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Im niederbayrischen Hutthurm will der Projektentwickler bis Oktober 2008 ein Solar-Kraftwerk in Dünnschicht-Technologie mit einer Leistung von bis zu 1,6 Megawatt (MWp) errichten. Das Passauer Land gehört zu den sonnenreichsten Gegenden in Deutschland. In der niederbayrischen Gemeinde Hutthurm erreicht die Solarstrahlung Werte von deutlich über 1.100 Kilowattstunden pro Quadratmeter (kWh/m2), ideale Voraussetzungen also für die solare Stromerzeugung.
Der Solarpark Hutthurm wird auf zwei benachbarten Flurstücken mit einer Fläche von knapp fünf Hektar entstehen. Das Gelände weist eine mittlere Steigung von 4 Grad und einen Höhenunterschied von 40 Meter auf. Die Geländetopographie stellt wie bereits beim Ende 2007 von Carpevigo fertig gestellten Solarpark Ampfing besondere Anforderungen an die Planung des Kraftwerks. Durch variable Abstände der Modulreihen und Ausrichtung der einzelnen Modulsegmente an der Nord-Süd-Achse soll die Geländetopographie optimal ausgenutzt werden.
Finanziert wird das Projekt zum einen von der Carpevigo AG aus Eigenmitteln. Für den Fremdkapitalanteil wird eine Zusammenarbeit mit einer Bank aus der Region angestrebt. Entsprechende Verhandlungen seien zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen, heißt es in der Pressemitteilung. Carpevigo wird den Solarpark Hutthurm bauen und während der zunächst mit 20 Jahren angesetzten Betriebsdauer bewirtschaften. Die Technik des Solarkraftwerks Hutthurm kommt vollständig aus Deutschland. Die Solarmodule stammen aus der deutschen Produktion des us-amerikanischen Anbieters First Solar in Frankfurt/Oder. Die Wechselrichter liefert die SMA Technologie AG.
Carpevigo plant, bis Ende 2008 in Deutschland Solarkraftwerke mit einer Leistung von insgesamt 15 MW zu realisieren. Weitere 20 MW seien an verschiedenen Standorten in Südeuropa geplant. Die Solarkraftwerke werden von Carpevigo nicht nur projektiert und gebaut, sondern über eine eigene Tochtergesellschaft auch während der gesamten Nutzungsdauer verwaltet.

04.05.2008 | Quelle: CARPEVIGO AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen