Photovoltaik-Unternehmen SOLON verdoppelt Umsatz im ersten Quartal 2008

NULL

Die Berliner SOLON AG für Solartechnik, Hersteller von Solarmodulen und Photovoltaik-Systemen, legte am 14. Mai 2008 ihren Zwischenbericht zum 31. März 2008 vor. Danach stieg der Umsatz des Solarstrom-Konzerns im ersten Quartal des Jahres um 115 % auf 161,6 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 75,1 Mio. Euro). Die Gesamtleistung erhöhte sich um 105 % auf 195,5 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 95,6 Mio. Euro). Insgesamt wurden im SOLON-Konzern im ersten Quartal Solarmodule mit einer Leistung von 41 Megawatt (MWp) produziert. Damit sei es dem Unternehmen gelungen, nahtlos an die starke Entwicklung des vierten Quartals 2007 anzuknüpfen, heißt es in der Pressemitteilung. Aufgrund des weiter wachsenden Projektgeschäfts erhöhte sich der Anteil des Segments Systemtechnik am Konzernumsatz auf 57 %, während 43 % der Umsatzerlöse im Segment Solar-Komponenten erwirtschaftet wurden.
Der Anteil der im Ausland erzielten Konzernumsätze erhöhte sich weiter und erreichte über 75 %. Zu dieser Entwicklung beigetragen habe zum einen das weiter starke Geschäft in Spanien, wo im ersten Quartal mit der Errichtung zahlreicher neuer Solar-Kraftwerke begonnen wurde, zum anderen die steigende Nachfrage nach Solartechnik in Italien.
Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg um 131 % auf 15,5 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 6,7 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug 12,5 Millionen Euro, eine Steigerung um 150 % gegenüber dem Vorjahr (Vorjahreszeitraum: 5,0 Mio. Euro). Die Ergebnismargen bezogen auf den Konzernumsatz verbesserten sich damit auf 9,6 % (EBITDA) bzw. 7,7 % (EBIT). Das Konzernergebnis nach Minderheiten betrug 6,9 Mio. Euro. Gegenüber dem um Sondereffekte aus dem Verkauf strategischer Beteiligungen im ersten Quartal 2007 bereinigten Konzernergebnis entspricht dies einer Steigerung um 156 % (Vorjahreszeitraum bereinigt: 2,7 Mio. Euro). Das Ergebnis pro Aktie erhöhte sich entsprechend um 90 % auf 0,55 Euro (Vorjahreszeitraum bereinigt: 0,29 Euro).
Rund 100 neue Mitarbeiter; Kapazitätsausbau auf 500 MWp
Das anhaltend starke Wachstum des SOLON-Konzerns spiegle sich auch in der Entwicklung der Mitarbeiterzahl wider, betont das Unternehmen: Zum 31. März 2008 waren 800 Mitarbeiter für SOLON tätig, rund 100 Mitarbeiter mehr als zum Jahresende 2007. Die Personalaufwandsquote bezogen auf die Gesamtleistung verringerte sich auf 4 %. SOLON setzt weiter konsequent auf Wachstum. Dazu soll die konzernweiten Produktionskapazitäten im laufenden Jahr auf 500 MWp ausgebaut werden. Die Vorbereitungen dafür seien bereits im Gang, der größte Teil der Erweiterung finde in der zweiten Jahreshälfte statt.
Anlässlich der Veröffentlichung des Zwischenberichts bestätigte der SOLON-Vorstand erneut seine Erwartungen für das Gesamtjahr 2008: eine Erhöhung der Produktionsmenge auf 200 MWp und eine Steigerung bei Konzernumsatz und bereinigtem Konzernergebnis um jeweils 75 Prozent gegenüber dem Geschäftsjahr 2007. Der vollständige Zwischenbericht der SOLON AG zum 31. März 2008 steht auf der Internetseite des Unternehmens zur Verfügung.

14.05.2008 | Quelle: SOLON AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen