National Semiconductor steigt mit neuer Technologie in den Photovoltaik-Markt ein

NULL

Aufbauend auf ihrer führenden Stellung im Bereich des Power-Managements und der energieeffizienten Halbleiter-Produkte gibt die National Semiconductor Corp. (Santa Clara, Kalifornien/USA) ihren Einstieg in den Photovoltaik-Markt bekannt. National habe dazu eine neue Technologie entwickelt, mit der sich die Energiegewinnung aus Sonnenlicht mittels Solar-Systemen erhöhen lässt, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Die “SolarMagic”-Technologie schöpfe die Energieeffizienz eines jeden Photovoltaik-Moduls optimal aus, selbst wenn einige Module des PV-Generators durch Abschattung, Verunreinigungen oder unvermeidliche Streuungen von einem Modul zum anderen beeinträchtigt seien.
Heutige Solar-Installationen werden laut National überproportional durch Ungleichmäßigkeiten beeinflusst, die durch Abschattung, mangelnde Abstimmung der einzelnen Module untereinander oder Verschmutzung entstehen können.

Schon durch eine geringfügige Abschattung des Photovoltaik-Generators könne sich jedoch die Energieausbeute des Systems halbieren. Dies setze der Energieabgabe, der Konstruktion und der möglichen Platzierung von Photovoltaik-Anlagen auf Wohnhäusern enge Grenzen. Durch Abschattung könnten sogar Vergünstigungen von lokalen Stromversorgern oder Regierungsstellen soweit aufgezehrt werden, dass sich bestimmte Installationen finanziell nicht rechneten. Die SolarMagic-Technologie von National dagegen gleiche bis zu 50 % des Energieverlustes wieder aus und minimiere damit die wirtschaftlichen Folgen von Abschattungen und anderen Umgebungseinflüssen, heißt es in der Pressemitteilung.

Elektronische Lösung in jedes Modul eingebaut
“Nationals Einstieg in den Photovoltaik-Markt stellt die logische Fortführung unserer Konzentration auf energieeffiziente Systeme dar”, sagte Brian L. Halla, Vorstandsvorsitzender von National Semiconductor. “Unsere Technologen haben dieses Problem gelöst und ermöglichen es damit den Konsumenten, mehr Energie bei schwierigen Einsatzbedingungen zu erzeugen und die Zeit, in der sich eine solche Investition in eine umweltfreundliche Energiequelle bezahlt macht, zu verkürzen”, so Halla weiter. Die SolarMagic-Technologie werde als elektronische Lösung in jedes Modul eingebaut und verleihe Installationen aus mehreren Modulen eine maximale Leistungsabgabe. Sie ist laut National zu allen heutigen Solar-Architekturen kompatibel – unabhängig von der jeweils verwendeten Solarzellen-Technologie.

Feldversuche zeigen Steigerung der Energieausbeute
National habe bereits die ersten Feldversuche mit der SolarMagic-Technologie begonnen, so das Unternehmen. Die US-Firma “REgrid Power” als einer der größten Installateure von Solaranlagen in Kalifornien habe die Systemtests mit der SolarMagic-Technologie von National aufgenommen. “Wir sind beeindruckt von Nationals SolarMagic-Technologie, die in den Feldversuchen eine deutliche Leistungssteigerung unserer Solar-Installationen erbracht hat“, sagte Tom McCalmont, Präsident und Chief Executive Officer von REgrid Power, Inc., sowie Gründer und Executive Chairman von SolarTech, einem Silicon-Valley-Konsortium. “Wir haben eine Steigerung der Energieausbeute von bis zu 44 % bei Abschattung und um 12 % insgesamt gegenüber dem gleichen System ohne SolarMagic-Technologie festgestellt”, betont McCalmont.
In den kommenden Monaten sollen sich weitere Solarunternehmen den Feldversuchen anschließen. Außerdem will National die Feldversuche auch auf Installationsunternehmen in anderen Ländern ausdehnen, in denen die Solarenergienutzung hohe Akzeptanz genießt. Noch in diesem Jahr will National SolarMagic-Produkte anbieten, die von Solar-Installateuren und Systemanbietern in ihre Anlagen integriert werden können. Weitere Informationen befinden sich unter http://www.national.com/analog/solarmagic.

03.07.2008 | Quelle: National Semiconductor Corp. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen