Gebäudeintegrierte Photovoltaik und innovatives Solar-Design für den Olympischen Park in Peking

NULL

Die Odersun AG (Frankfurt/Oder), Entwickler und Hersteller siliziumfreier Dünnschicht-Solarzellen, -module und -anwendungen, lieferte maßgeschneiderte Photovoltaik-Module für ein Projekt gebäudeintegrierter Photovoltaik (BiPV) in Peking (China). Die trapezförmigen Module bilden konzentrische Ringe auf den Dächern von vier runden Konstruktionen, die Teil des Besucherzentrums des Olympischen Parks in Peking sind. Die außergewöhnliche Form der Solarstromanlage stellte Odersun vor die Herausforderung neue Lösungen für das Design der Module zu finden. Jeder der im Durchmesser 12,5 Meter großen “Solarkreise” ist aus 124 anthrazitfarbenen, glänzenden und im Glas-Folien-Verbund laminierten Dünnschichtmodulen gefertigt.
“Dieses Projekt zeigt wie wir Design und Funktionalität unserer Module an die lokalen Anforderungen unserer Kunden und Partner anpassen können”, betont Odersun-Vorstand Ramin Lavae Mokhtari. Für den Aufbau der kreisförmigen Anlage habe Odersun trapezförmige Module in verschiedenen Größen entworfen und stehe damit für eine neue Ästhetik gebäudeintegrierter Solaranwendungen.

Das Projekt wurde vom Olympischen Komitee Pekings (BOCOG) als Referenzprojekt für neue Solar-Technologien angestoßen und gemeinsam installiert mit dem chinesischen, börsennotierten Unternehmen Advanced Technology and Materials Co., Ltd. (AT&M). Das Projekt demonstriert die erfolgreiche Partnerschaft zwischen deutschen und chinesischen Unternehmen, denn AT&M ist nicht nur Investor der Odersun AG, sondern auch strategischer Partner des Unternehmens in der Entwicklung neuer Werkstoffe für die Dünnschichttechnologie.

10.08.2008 | Quelle: Odersun AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen